Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 28.01.15, 15.00 Uhr
Konzert „Ich weiß, es wird
einmal ein Wunder geschehen“

Donnerstag, 29.01.15, 18.00 Uhr
Historische Grenzsteine in Augsburg

Mittwoch, 04.02.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Karneval in Venedig“

Samstag, 07.02.15, 19.30 Uhr
abarett Augsburger Puppenkiste

Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen




Erstellt am: 30.01.2015

Mehr darüber...   Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Mehrfachunfall nach Schneegestöber auf B 17



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Heute Morgen (30.01.2015) ereignete sich während des kurzeitig starken Schneefalls in und um Augsburg ein Verkehrsunfall auf der B17, bei dem insgesamt 15 Fahrzeuge beteiligt waren.

Gegen 08:45 Uhr verlangsamte sich der in Richtung Süden fahrende Verkehr. Die Sichtverhältnisse, wie auch die schneeglatte Fahrbahn, erschwerten wohl den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern rechtzeitig angepasst zu reagieren, wodurch es etwa auf Höhe der SGL Arena zu mehrfachen Karambolagen kam.

Neun Pkw ´s, drei Kleintransporter und drei Lkw ´s waren dabei beteiligt. Insgesamt zwölf Personen wurden dabei verletzt. Der Lenker eines Lkw musste aus dem deformierten Führerhaus geborgen und schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus geflogen werden. Der Gesamtschaden wird auf mind. 250.000 Euro geschätzt.

Auch am Unfallgeschehen nicht beteiligte Fahrzeuge standen teilweise quer auf der Fahrbahn, weshalb sich die Anfahrt der Rettungskräfte schwierig gestaltete. Der Verkehr wurde während der Räumungs- und Bergungsarbeiten ab der AS Messe bis in die Mittagsstunden aus- bzw. umgeleitet.


(Anm. d. Red:) Dieser Unfall hat es sogar in die BILD-Zeitung geschafft:

http://www.bild.de/news/inland/wetter/massenkarambolage-bei-blitz-eis-39567044.bild.html#

Erstellt am: 30.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Niedrigster Luftdruck seit 3 Jahren

Karl Wahl berichtet:



So niedrig wie am Freitagmorgen, 30. Januar 2015, war der Luftdruck seit über drei Jahren nicht mehr

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 30.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Kampfgeist gefragt

(Text: Herbert Vornehm)
Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Haunstetter Handballerinnen erwarten Drittplatzierten Neckarsulm

(hv). Die nächste Spitzenmannschaft wartet auf die Zweitliga-Handballfrauen des TSV Haunstetten am Samstagabend: um 18 Uhr empfangen die Rot-Weißen den derzeitigen Dritten NSU Neckarsulm in der Albert-Loderer-Halle und wollen hier wieder Paroli bieten.

Die deutliche Niederlage vor Wochenfrist beim Spitzenreiter Dortmund wurde während der Übungseinheiten von Team und Verantwortlichen überarbeitet, und jetzt heißt es gegen den nächsten Aufstiegskandidaten „vollen Einsatz zeigen“. Im Hinspiel schrammte das Team von Herbert Vornehm haarscharf an einer Überraschung vorbei und musste sich erst in letzter Minute mit 28:29 geschlagen geben. „Mit Abstand unser bestes Saisonspiel, trotz der Niederlage,“ sagt der Trainer auch noch vor dem ersten von drei Südderbys in Folge in der Rückrunde mit den kommenden schweren Partien in Nellingen und Allensbach. Gegen die Neckarsulmer werden vom TSV erneut die bewährten Tugenden abverlangt werden: „Ihr Kader ist wahrscheinlich jetzt schon erstligatauglich. Wir müssen ordentlich in die Zweikämpfe gehen und viel Laufarbeit verrichten,“ lauten die Vorgaben von Vornehm.

Ebenfalls auf den aktuell Drittplatzierten treffen die Bayernliga-Männer am Samstag bei der HaSpo Bayreuth (19.30 Uhr). Und Udo Mesch hat reichlich Sorgen vor dem Auftritt in der Wagnerstadt, da aus der Partie gegen Aufstiegsfavorit Auerbach einige seiner Jungs teils erhebliche Blessuren mitbekommen haben. So fällt Torjäger Tischinger mit Schulterproblemen voraussichtlich vollständig aus und Spielgestalter Horner musste aufgrund Rippenprellungen die ganze Woche pausieren. „Ich kann zur Zeit nicht einmal lachen,“ beschreibt der TSV-Regisseur seinen aktuellen Zustand. Für einen Grund zur Freude müssen sich die Haunstetter bei den Bayreuthern jedenfalls erheblich strecken, da die Nordbayern alle Prognosen widerlegt haben und bisher mit schon zwölf Siegen eine überragende Saison hinlegen konnten.


Erstellt am: 30.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Beten mit Beat – ein etwas anderer Gottesdienst

Wolfgang Ullmann berichtet:



(Beat'n'Light Church in der Muttergotteskapelle am 24.01.2015 - Bild: Wolfgang Ullmann)

Von außen bereits von weitem sichtbar, war die hell angestrahlte Muttergotteskapelle in Haunstetten vergangenen Samstag Anziehungspunkt für rund 120 Menschen jeden Alters.

Zum dritten Mal hieß es Beat'n'Light in der Pfarreiengemeinschaft St. Albert – St. Georg. Und der Zusatz "Church" auf den Plakaten, ließ erahnen, dass auf die Besucher ein ziemlich ungewöhnlicher Gottesdienst warten würde.

Der Innenraum der Rokoko-Kapelle war farblich zunächst in dunkles Blau getaucht, begleitet von leisen House-Klängen. So lässt sich der Name "Beat'n'Light" sehr gut ableiten - dahinter stehen Meditationen und Gottesdienste, die in professionelle Lichtinstallationen und House-Musik eingebettet sind. Die Initiatoren, Sebastian Huber und Stephan Demharter, standen selbst an den Mischpulten und dirigierten Scheinwerfer, Stroboskopeffekte und Musik, während Subsidiar Rainer Florie, die Eucharistiefeier leitete. In seiner Predigt sprach Florie von den Passwörtern, mit denen die meisten in der heutigen Gesellschaft zu tun haben. Jenes Passwort, welches jeder Mensch persönlich von Gott erhalten habe, um seinem Lebensauftrag nachzukommen, gelte es, selbst zu entschlüsseln.



(Beat'n'Light Church in der Muttergotteskapelle am 24.01.2015 - Bild: Wolfgang Ullmann)

Nach dem Gottesdienst in der vollen Kapelle lud das Organisationsteam, zu einem Umtrunk ein. Julia Kirsch, die zum ersten Mal einen Beat'n'Light Gottesdienst besucht hatte, zeigte sich begeistert und meinte, dass sie beim Nächsten auf jeden Fall wieder dabei sein würde. Das Fazit fiel rundherum überaus positiv aus, da es gelang, gewohnte liturgische Riten auf eine konsequent moderne Richtung zu stellen, die von der Sprache geprägt war, momentane Probleme und Alltagssituationen anzusprechen und trotzdem Gott den höchsten Stellenwert im Gottesdienst einzuräumen.




(Beat'n'Light Church in der Muttergotteskapelle am 24.01.2015 - Bild: Wolfgang Ullmann)

(Text & Bilder: Wolfgang Ullmann)

Erstellt am: 30.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Zeugensuche nach Unfall



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Zu einem Unfall, der sich bereits am 21.01.2015 gegen 18.00 Uhr ereignet hatte, hat sich nun der Unfallverursacher bei der Polizei gemeldet, gesucht wird nun ein eventuell geschädigter Autobesitzer.

Der leichte Anstoß soll sich demnach im Unteren Talweg beim Vorbeifahren ereignet haben, da der Mitteiler nach eigenen Angaben sehr knapp an geparkten Fahrzeugen vorbeifuhr und später zuhause an seinem Auto einen Schaden am rechten Außenspiegel feststellen musste.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


Erstellt am: 28.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Einbrüche in Fotogeschäfte



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Im Zeitraum vom 26.01.2015, 19.00 Uhr bis 27.01.2015, 09.00 Uhr hebelte ein unbekannter Täter die Eingangstüre eines Fotogeschäftes in der Alpenrosenstraße auf. Im Ladeninneren durchsuchte er alle Räume und Schränke und hebelte eine Registrierkasse auf. Daraus entwendete er etwas Wechselgeld und nahm auch noch ein älteres Laptop mit, so dass lediglich Diebstahlschaden unter 200 Euro entstand.

Der angerichtete Sachschaden hingegen dürfte sich auf ca. 500 Euro belaufen.

In dem Fotostudio befanden sich keine wertvollen Kameras oder dergleichen, da der Besitzer diese aus anderweitigen Gründen zu Hause aufbewahrt hatte.

Wesentlich schlimmer traf es einen anderen Fotostudioinhaber, dessen Laden sich in der Landsberger Straße befindet, und zwar unweit des ersten Tatortes entfernt.

Dort hebelte der Einbrecher im gleichen Zeitraum ein Fenster auf und stieg ein. Hier nahm der Täter neben etwas Bargeld etliche Marken-Fotoapparate der unterschiedlichsten Hersteller (Nikon, Canon, etc.) samt Zubehör mit. Der genaue Diebstahlschaden muss erst noch ermittelt werden, dürfte sich aber ersten Schätzungen zufolge im unteren fünfstelligen Eurobereich bewegen.

Ein Tatzusammenhang mit dem Einbruch in das Fotogeschäft im der Alpenrosenstraße dürfte wahrscheinlich sein.

Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


Erstellt am: 28.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aus den Gemeinden: Faschingsball „Tierisch Gut“ bei St. Albert

Update:

Es sind noch Restkarten vorhanden

Die Gemeinde St. Albert berichtet:



Kartenvorverkauf
Mail: St.Albertball@tobinita.de
Telefon: (0821) 608 56 85 (18-21 Uhr)

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 25,– € inklusive Buffet
Freitag, 30. Januar 2015 · Pfarrsaal St. Albert, Haunstetten

Erstellt am: 28.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aus den Gemeinden: Seniorenfasching in St. Albert

Die Gemeinde St. Albert berichtet:

Am Dienstag, 03. Februar um 14.30 Uhr laden die Senioren von St. Albert alle
Freunde des Humors zu ihrer diesjährigen Faschingsveranstaltung in den Pfarrsaal am Leisenmahd ein.

Günther Hermann mit Tanzmusik aus seinem "Hermiphon", die FCC Fantasia Jugendgarde Königsbrunn und viele Überraschungen sorgen für ein unterhaltsames Programm.


Erstellt am: 28.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Wichtige Siege für Haunstetter Handballer

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Bayernliga-Frauen und Landesliga-Männer überzeugen

(hv). Der 2.Spieltag in der Rückrunde bescherte den Handball-Reserven des TSV Haunstetten die ersehnten Erfolge: mit dem 23:22 (12:9) der Frauen in der Bayernliga über den TSV Winkelhaid und dem 34:31 (14:14) der Männer in der Landesliga Süd gegen den TV Memmingen sind beide Teams weiter auf dem Weg in Richtung jeweiliges Saisonziel.

So richtig stolz war Frauen-Coach Werner Smotzek nach dem Krimi gegen Winkelhaid und dem besten Weg zum Klassenerhalt. Gleich auf drei absolute Stammkräfte (Kubitza, Drasovean, Amler) musste der Übungsleiter aufgrund plötzlicher Erkrankung verzichten, aber das Häuflein der Übriggebliebenen machte seine Sache ausgezeichnet: „Diese Leistung war nicht unbedingt zu erwarten, also höchsten Respekt.“ Haunstetten dominierte die erste Hälfte und kassierte nach der 12:8-Führung erst kurz vor der Pause den Anschlusstreffer der Mittelfranken. Bis zum 14:9 hatten sich die Rot-Weißen weiterhin deutliche Vorteile erarbeitet, ehe die favorisierten Gäste aufdrehten: dem 17:17-Gleichstand folgte kurze Zeit später mit dem 17:19 der befürchtete Verlauf. Aber der TSV kam noch einmal zurück und drehte seinerseits auf 23:21 zwei Minuten vor dem Ende, dem Winkelhaid lediglich noch das 22:23 entgegenzusetzen hatte. Mit diesmal sechs eingesetzten A-Jugendlichen zeigte Smotzek zudem viel Vertrauen in den Nachwuchs, der es ihm auch dankte und seine Aufgaben überragend löste.

Tore: Schickentanz (6/3), Hänsel (5), Meier (4), Niebert A. (3/1), Eckert, Strauch, Knöpfle, Ruchti, Loris (je 1)

Ingo Herbeck hat mit seiner Männer-Truppe den wohl letzten Strohhalm zum Klassenverbleib beim Kampfsieg über Memmingen ergriffen. Da mit Sicherheit vier Vereine die Landesliga verlassen müssen, scheinen derzeit die Allgäuer auf Rang zehn die Einzigen in möglicher Reichweite. „Insofern war dieser Sieg doppelt wichtig,“ sagt der Trainer, der sich diesmal über eine „richtig gute“ Angriffsleistung seiner Jungs erfreuen konnte. Großen Anteil daran hatten allerdings mit Schaudt und Albrecht wieder zwei Rekonvaleszenten aus der „Ersten“: „Es wäre schön, wenn sich meine da in puncto Dynamik mal etwas abschauen würden,“ wünscht sich Herbeck auch im Hinblick auf die kommenden Schicksalsspiele.

Tore: Schaudt (10/8), Albrecht (7), Kopp (6), Kapfer (4), Mühlbacher (3), Fischer F., Jordan, Link, Wagner (je 1)

Weitere Ergebnisse:

TSG Augsburg II – Frauen 3 14:18
Tore: Roth (4), Ludwig (4/3), Hartmann, Kasten (je 3), Mesch (2), Hofmann, Scherer (je 1)
Männer 3 – TSV Bobingen II 29:28
Tore: Riedel (7), Holzapfel (5), Keller (4), De Carlo, Wagner (je 3), Sigel, Ronis (je 2), Hellfeuer, Farner (je 1)
TV Gundelfingen II – Frauen 4 24:18
Tore: Bergmann (6), Roth (4), Heinrich (4/2), Kasten (4/2), Miller, Sichert (je 1)
TSV Schwabmünchen – weibliche A-Jugend 19:29
Tore: Schnorr (5), Niebert A. (5/1), Ruchti, Smotzek Sa. (je 4), Hänsel (4/2), Knöpfle, Göbbel, Schuster (je 2), Girstenbrei (1)
weibliche B-Jugend – HSG Würm-Mitte 25:24
Tore: Ebert (7), Smotzek Sa. (6/1), Schnorr (5), Seitz (3), Kurtenbach (2), Girstenbrei, Striebel (je 1)
TG Landshut – männliche B1-Jugend 25:27
Tore: Horner M. (12/2), Hild (5), Neuhaus, Gaedt (je 3), Hütten (2), Lorenz, Manz (je 1)
TV Roßtal – männliche B2-Jugend
SV Eichenau- männliche C-Jugend 26:28
weibliche D-Jugend – TSV Königsbrunn 14:12
SV Mering – weibliche D-Jugend 13:15


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 27.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ··
 ·· Mehrfachunfall nac..
 ·· Niedrigster Luftdr..
 ·· Kampfgeist gefragt
 ·· Haunstetter Wochen..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen

Anzeige



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2