Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Sonntag 26.10.14, 19.00 Uhr
Vortrag „Entstehung des Osterglaubens“

Mittwoch 05.11.14, 15.00 Uhr
Diavortrag „Venedig“

Freitag 07.11.14, 14.30 Uhr
und Samstag 08.11.14, 14.30 Uhr

Flohmarkt im Pfarrzentrum St. Pius

Samstag, 08.11.14, 19.00 Uhr
Hoigarta

Samstag 08.11.14, 19.30 Uhr
Benefizkonzert des Gospel-Chors

Freitag 14.11.14 , 14.30 Uhr
Krematorium im Westfriedhof

Sonntag, 16.11.14, 11.30 Uhr
Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Samstag 22.11.14, 13.00 Uhr
und Sonntag 23.11.14, 11.00 Uhr

Hobbykünstlermarkt
„Kreativität vorgestellt“

Mittwoch 03.12.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Ravenna - die Pracht der Mosaiken“

Freitag, 05.12.14, 19.00 Uhr
Adventskonzert in St. Georg

Freitag, 05.12.14, 15.00 Uhr
und Samstag, 06.1.214, 14.00 Uhr

Christkindlmarkt im
Pfarrzentrum St. Pius

Sonntag ,14.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Sonntag, 21.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Mittwoch, 07.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Blumeninsel Mainau“

Samstag, 10.01.15, 10.00 Uhr
Epitaphe im Kreuzgang St. Anna

Mittwoch, 21.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Sri Lanka - Tropeninsel“

Mittwoch, 28.01.15, 15.00 Uhr
Konzert „Ich weiß, es wird
einmal ein Wunder geschehen“

Donnerstag, 29.01.15, 18.00 Uhr
Historische Grenzsteine in Augsburg

Mittwoch, 04.02.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Karneval in Venedig“

Samstag, 07.02.15, 19.30 Uhr
abarett Augsburger Puppenkiste

Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Polizeibericht: Ergebnisse der Pressekonferenz zum Fall Nora

Update 14.12.2007 16.00 Uhr

Die Polizeidirektion Augsburg berichtet:

1334 - Tötungsdelikt in Augsburg-Haunstetten – Täterfestnahme

Am Samstag, 08.12.2007, gegen 03.30 Uhr teilte die Mutter einer 18jährigen Frau aus Augsburg-Haunstetten bei der Polizei mit, dass ihre Tochter nicht wie vereinbart nach Hause gekommen war. Im Anschluß daran wurden durch die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt, bei denen auch Diensthundeführer, sowie zwei Polizeihubschrauber eingesetzt worden waren. Kurz nach 09.00 Uhr fand eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, in der Guldenstraße in Königsbrunn auf der Rückseite eines Supermarktes abgelegt den Leichnam der 18jährigen.



Zur Klärung des Gewaltverbrechens wurde von der Kriminalpolizeiinspektion Augsburg die Soko „Nora“ gebildet, die aus 35 Beamtinnen und Beamten bestand. Die Soko konnte ermitteln, dass das Opfer kurz nach 01.00 Uhr eine Spielothek in der Gotenstraße in Königsbrunn zusammen mit einem Bekannten verlassen hatte und die Beiden sich gemeinsam auf den Nachhauseweg machten. Im Bereich des Mittleren Lechfeldweges haben sie sich getrennt, so dass das Opfer kurz darauf in der Sonnenstraße allein dem Täter begegnete.

Seit der Auffindung des Opfers liefen die Ermittlungen der Soko „Nora“ auf Hochtouren. Zwischenzeitlich wurden unzählige Befragungen und Recherchen durchgeführt. Mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit wurde auch die Bevölkerung um Mithilfe bzw. um Hinweise gebeten. Letztlich verdichteten sich die Ermittlungen auf einen 17jährigen Jugendlichen aus Königsbrunn. Als die Beamten am Donnerstagabend, gegen 23.30 Uhr, an seiner Wohnungstüre erschienen stritt er die Tat nicht ab. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde zunächst in den Arrest der Polizeidirektion Augsburg verbracht. Von dem mutmaßliche Täter, der derzeit in einer Ausbildung zum Maurer steht, war bislang keine DNA-Probe entnommen worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der mutmaßliche Täter nach einem Discobesuch in Augsburg mit dem „Nachtbus“ zur Endhaltestelle in Augsburg gefahren. Von dort aus wollte er zu Fuß nach Königsbrunn laufen und kam dabei auch durch die Sonnenstraße. An der Ecke Merkurstraße traf er zufällig auf das 18jährige Opfer und fasste vermutlich spontan den Entschluss das Mädchen zu vergewaltigen.

Als das Opfer zu schreien begann schlug er das Mädchen sofort zu Boden und trat zudem brutal mit den Füßen zu. Anschließend schleppte er das Opfer einige Meter weiter, entkleidete es teilweise und verging sich an ihm. Nach eigenen Angaben würgte er das Mädchen zusätzlich. Aufgrund der insgesamt erlittenen Verletzungen verstarb das Opfer höchstwahrscheinlich schon am Tatort. Unmittelbar darauf trug der Täter das Mädchen wie einen „Rucksack“ zum späteren Ablegeort.

Wie die Ermittlungen weiter ergaben, kommt der Täter auch für zwei Wohnungseinbrüche in Königsbrunn am 12.12.2006 und am 22.07.2007 in Betracht. An diesen Tatorten konnte DNA-Material gesichert werden, das mit den DNA-Spuren am Opfer übereinstimmt. Außerdem hatte der Täter bei einem dieser Einbrüche ein Handy entwendet. Dieses Handy wurde nach bekannt werden der Tatsache, dass der Täter zu den Einbrüchen und der Tatverdächtige zu dem aktuellen Tötungsdelikt identisch sind, überwacht. Als auf dem betreffenden Handy ein Gespräch einging führten die anschließenden Ermittlungen letztlich zu dem 17jährigen.

Die Soko „Nora“ wurde zwischenzeitlich aufgelöst. Die Ermittlungen zum Gesamtsachverhalt werden allerdings noch einige Wochen andauern.


Update 14.12.2007 14:20 Uhr

Die Polizei kam auf die Spur des Täters nachdem sie die Spuren vom Tator, Spuren zuordnen hatte können, die bei sexuell orientierten Einbrüchen gesichert worden waren. Bei diesen Einbrüchen wurde hauptsächlich Frauenwäsche gestohlen. Die Polizei war sich sicher, dass sie durch die Aufklärung der Einbrüche auf Noras Mörder stossen würden.

Bei einem dieser Einbrüche hatte der Täter ein Handy gestohlen - die ermittelnden Beamten wählten die Nummer und der Täter meldete sich mit seinem richtigen Namen. Daraufhin wurde er noch in der Nacht zum Freitag gegen 23.30 Uhr in seiner Wohnung in Königsbrunn verhaftet.

Update 14.12.2007 14.10 Uhr

Wie die Polizeidirektion auf ihrer Pressekonferenz, die soeben beendet wurde berichtete, war der Täter alkoholisiert. Er fuhr mit dem Bus heim, nachdem er mit Freunden in einer Disco war. Dabei fuhr er zu weit und liess sich vom Busfahrer den Weg erklären, wie heim laufen müsse.

Auf seinem Weg traf er auf Nora. Er entschloss sich nach eigenen Angaben spontan, sie zu überfallen. Nachdem er sie brutaler Gewalt misshandelt hatte, erwürgte er sie und trug sie auf seinen Schultern zur Rückseite des Einkaufmarkts, hinter dem sie dann gefunden wurde.

Die Polizei kam auf die Spur des Täters nachdem sie die Spuren Einbrüchen zuordnen konnte. Bei einem dieser Einbrüche wurde ein Handy gestohlen. Nachdem die Polizei die Nummer des Handys anrief, meldete sich der Täter.

Gegen den Täter wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen.

Update 14.12.2007 13.25 Uhr
Wie bekannt wurde, entschloss sich der Täter spontan, Nora zu überfallen. Er sei nach einem Disco Besuch mit dem Bus heim gefahren. Auf dem Weg von der Endhaltestelle sei er zufällig auf Nora getroffen und habe sich dazu entschlossen, sie zu überfallen.
Der Täter wurde in seiner, dem Tatort nahegelegenen Wohnung festgenommen - er bestritt die Tat nicht.

Update 14.12.2007 12.40 Uhr
Um 13.00 Uhr gibt die Polizeidirektion Augsburg eine Pressekonferenz mit weiteren Details zur Verhaftung des Täters. Wir halten Sie auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen gibt. Bisher wurde bekannt, dass Nora "zufällig" Opfer wurde, die Tat war somit nicht zielgerichtet auf Ihre Person. Nora wurde heute um 11.00 Uhr auf dem Augsburger Nordfriedhof unter Ausschluss der Öffentlichkeit beigesetzt.

Update 14.12.2007 9.20 Uhr

Wie die Polizeidirektion Augsburg berichtet, hat ein 17 jähriger Jugendlicher aus Königsbrunn die Tat gestanden. Laut Angaben der Polizei gehörte der Täter nicht zum Bekanntenkreis von Nora. Nach seiner gestrigen Festnahme in der späten Nacht gestand er im Laufe der Vernehmung die Tat.

1328 – Tötungsdelikt – Nachtrag
Festnahme eines Tatverdächtigen

In den Pressemitteilungen der vergangenen Tage berichteten wir bereits mehrfach über das Tötungsdelikt, bei dem ein bislang unbekannter Täter eine 18jährige Frau am Samstag, 08.12.2007 gegen 01.45 Uhr, im Augsburger Stadtteil Haunstetten tötete.

Im Zusammenhang mit den intensiven Ermittlungen der eingerichteten Soko „Nora“ der Kripo Augsburg wurde in der vergangenen Nacht ein Tatverdächtiger festgenommen. Die Person wird derzeit von Kriminalbeamten vernommen und die aus der Vernehmung gewonnenen Erkenntnisse werden überprüft.

Weiterführende Auskünfte, insbesondere ob sich der Tatverdacht erhärtet, werden im Laufe des heutigen Vormittages zu erwarten sein und entsprechende Informationen werden zeitnah mitgeteilt.


Erstellt am: 14.12.2007 08:38


      

haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt



Aktuellste Artikel
 ·· Haunstetter Wochen..
 ··
 ·· Pfarrei St. Albert..
 ·· Auf großer Fahrt
 ·· Raubüberfall auf T..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2