Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Haus & Garten
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 20.08.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Mit dem Frachtschiff von
Straubing nach Rotterdam“

Mittwoch, 27.08.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Sonneninsel Mallorca“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen




Erstellt am: 30.08.2014

Mehr darüber...   Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Zeugensuche nach Unfallflucht



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Donnerstag (28.08.2014), zwischen 09.00 und 19.00 Uhr wurde ein in der Olympiastraße Höhe Hausnummer 16 geparkter schwarzer Opel Corsa im Frontbereich angefahren und dabei nicht unerheblich beschädigt. Anhand des Schadensbildes könnte möglicherweise ein zurücksetzender Lkw/ -Gespann bzw. Sattelzug Urheber der Beschädigungen, die auf ca. 2.000 Euro geschätzt werden, sein.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


Erstellt am: 30.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Spätsommer in Haunstetten

Karl Wahl hat uns einige Impressionen der vergangenen Tage zur Verfügung gestellt:



Der Wanderschaefer aus Muehlhausen ist wieder da. Hier in der Naehe der Kleingartenanlagen Alpenblick.



Rohrkolben, gesehen am Offenbachweg.



Die Früchte der Ebereschen, auch Vogelbeeren, sind fast reif. Die Bezeichnung Vogelbeeren kommt daher, weil die Beeren ehemals beim Vogelfang als Köder benutzt wurden. Gesehen an der Roggenstrasse.


(Text & Bilder: Karl Wahl)

Erstellt am: 30.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Sportliches Teamwork im Siebentischwald

Wilfried Matzke berichtet:



(Foto (von MBB-SG Augsburg): Start zum Staffelmarathon an der Sportanlage Süd)

29. Staffelmarathon der MBB-SG startet am 7. September
Haunstetten


Die MBB-SG Augsburg veranstaltet am 7. September (Sonntag) ihren 29. Staffelmarathon durch den Siebentischwald. Gleichzeitig wird der Automobile-Tierhold-Firmencup ausgetragen. Sechs Athleten eines Vereins, eines Lauftreffs, einer Firma oder einer anderen Organisation teilen sich die legendären 42,195 Kilometer. Jeder Läufer hat asphaltierte 7032,5 Meter rund um Siebenbrunn zu absolvieren. "So können auch weniger trainierte Hobbysportler die Faszination eines Marathonlaufes erleben", meint die Haunstetterin Gaby Moser, die mit ihrem Mann Franz Moser den Staffelmarathon im Jahr 1986 initiiert hatte.

Der Startschuss fällt wieder um 9.00 Uhr auf dem Parkplatz der Sportanlage Süd an der Ilsungstraße. 82 Teams waren im Vorjahr dabei. Damals gewannen die Männer-Staffel "Automobile Tierhold" mit Top-Läufern aus oberbayerischen Vereinen in 2:22 Stunden und die Frauen-Staffel der TG Viktoria Augsburg in 2:54 Stunden. Beide Teams gehen wieder als Favoriten ins Rennen. Aber manche Staffel wird fast doppelt so lange unterwegs sein, was den Breitensport-Charakter der Veranstaltung unterstreicht. "Mannschaften, wie die Professoren und Dozenten der Juristischen Fakultät der Universität, sind die Würze", meint die MBB-Leichtathletik-Abteilungsleiterin Christine Schindler. Mit dem Staffelmarathon wird eine Tradition aus dem Jahr 1965 fortgesetzt, als die MBB-SG den ersten Augsburger Volkslauf organisierte. Der Sportverein aus dem Univiertel mit mehr als 1000 Mitgliedern in elf Abteilungen entstand ursprünglich als Betriebssportgemeinschaft des Flugzeugbauers Messerschmitt.

Weitere Informationen, wie Streckenplan und Starterliste, unter www.staffelmarathon.de


(Text: Wilfried Matzke, Bild: MBB-SG Augsburg)

Erstellt am: 30.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Neuer Gedichtband erschienen

Die Haunstetter Autorin Maria Marlene Schneider hat ein neues Gedichtband veröffentlicht.

"Momente" wie auch der bereits in 5. Auflage erschienene Band "Augenblicke" ist direkt bei der Autorin erhältlich.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Seite "Haunstetter Autoren".

Erstellt am: 29.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Dieb entwendet serienweise hochwertige Fahrräder



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Die PI Augsburg Süd bittet die Augsburger Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung von Fahrraddiebstählen, die offenbar die Handschrift eines Serientäters tragen.

Bereits seit Oktober 2012 registrieren die mit der Sachbearbeitung betrauten Beamten der PI Augsburg Süd einen Anstieg von Diebstählen hochwertiger Fahrräder. Nach einer Ruhephase der diebischen Aktivitäten hat der Täter möglicherweise in letzter Zeit wieder eine neue Diebstahlserie gestartet.

Der Fahrraddieb geht dabei meist nach der gleichen Masche vor:

Er dringt zunächst in Wohnanlagen oder Mehrfamilienhäuser ein, indem er sich über Treppenhäuser in die Tiefgaragen oder Kellerabteile vorarbeitet, wobei oftmals die Kellertüren nicht versperrt sondern nur zugezogen sind, was dem Täter die Sache erleichtert. Diese nur ins Schloss gezogenen Türen werden dann von ihm auf bislang unbekannte Art und Weise geöffnet, so dass zunächst keine sichtbaren Aufbruchspuren von ihm hinterlassen werden.

Die Kellerabteile selbst werden dann gezielt nach hochpreisigen Fahrrädern abgesucht und dann die meist nur mit einem Vorhängeschloss gesicherten Kellerverschläge mit einem Bolzenschneider oder ähnlichem Werkzeug aufgezwickt. Nach dem Diebstahl werden die Türen wieder verschlossen, so dass der Eingriff dem Geschädigten auf den ersten Blick gar nicht auffällt.

Überwiegend werden von dem Dieb dabei Wohnanlagen aufgesucht, deren Kellerabteile mit Metalllattenverschlägen gebaut wurden. Die Tatorte waren dabei bislang im Bereich des Univiertels, in Haunstetten (dort insbesondere mit Schwerpunkt in der Inninger Straße / Lehar-/ Brahms- und Weddigenstraße), im Bereich der Werner-Haas- und Obm.-Dreifuß-Straße, im Antonsviertel, sowie aktuell vergangene Woche in der Apprichstraße in Göggingen.

Bislang wurden rund 30 Diebstahlsanzeigen (incl. Versuche) erstattet, die vermutlich allesamt von diesem Täter begangen wurden. Der Gesamtwert der dabei entwendeten Räder beläuft sich mittlerweile auf rund 62.000 Euro! Der angerichtete Sachschaden wird lediglich mit rund 1.500 Euro beziffert.

Nichts bekannt ist bislang auch über den Verbleib der gestohlenen Räder, deren Einzelwert zwischen 1.000 bis 4000 Euro beträgt, wobei das teuerste Fahrrad einen Wert von rund 7.000 Euro hatte. Keines der entwendeten Räder ist bislang wieder aufgetaucht, obwohl zum Teil sehr gute Beschreibungen und Bildnachweise seitens der ehemaligen Besitzer vorliegen.

Erstaunlich ist auch, dass bislang in Zusammenhang mit diesen Diebstählen keinerlei Hinweise von den Hausbewohnern oder Nachbarn der betroffenen Örtlichkeiten eingingen, so dass derzeit davon ausgegangen werden muss, dass der Täter äußert konspirativ vorgeht. Möglicherweise haben Bewohner aber doch in Einzelfällen eine fremde Person im Keller- oder Tiefgaragenabgang beobachten können, die sich dort unter einem Vorwand aufhielt, oder anderweitig unauffällig verhielt, so dass ein Bezug zu einer bevorstehenden Strafta zunächst nicht hergestellt werden konnte.

Es ist auch denkbar, dass die Räder mit einem entsprechenden Fahrzeug (Kleintransporter o.ä. ) das in der Nähe geparkt war, abtransportiert worden sind.

Wer diesbezüglich entsprechende Wahrnehmungen in seinem Umfeld gemacht hat, oder anderweitige sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, sich mit der PI Augsburg Süd unter der Tel. Nr.: 0821/323 2710 in Verbindung zu setzen.


Erstellt am: 28.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Haunstetten / Inningen - Zu einem Verkehrsunfall auf der B17 in Fahrtrichtung Süden, zu dem nun neutrale Zeugen gesucht werden, kam es gestern (27.08.2014) gegen 13.50 Uhr.

Der Fahrer eines Alfa-Romeo fuhr auf der B17 in Richtung Landsberg, als er kurz nach der Anschlussstelle Haunstetten / Inningen vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechselte. Dabei übersah er aber offenbar einen bereits auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen VW.

Bei den anschließenden Ausweichmanövern gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und prallten dann gemeinsam in die Mittelschutzplanke. Während der Alfa dort zu stehen kam, schleuderte der VW weiter nach rechts, durchbrach angrenzendes Buschwerk und kam erst mehrere Meter neben der Fahrbahn auf einem Feldweg zum Stehen. Verletzt wurde keiner der Insassen, allerdings mussten beide Fahrzeuge geborgen und abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 22.000 Euro belaufen.

Die APS Gersthofen bittet nun Verkehrsteilnehmer, die zu dieser Zeit auf dem Teilstück der Bundesstraße unterwegs waren und den Unfallhergang möglicherweise mitbekommen haben, sich unter 0821/323 1910 als Zeugen zur Verfügung zu stellen.


Erstellt am: 28.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: AMCH weiter auf der Erfolgspur

Der AMC Haunstetten berichtet:

Michael Wenninger belegte beim Grasbahnrennen in Memmingen und Willing jeweils einen super 1. Platz. Beim Deutschen Bahnpokal der Gespanne belegten nach einem Stechen Florian Klein / Sonja End den 3. Platz. Weiter auf der Erfolgspur befindet sich das Team Markus Brandhofer / Tim Scheunemann . Sie belegten in der Internationale Seitenwagenklasse in Memmingen Platz 2 Beim Grasbahnrennen in Rastede den 1. Platz und beim Europameisterschaftshalbfinale in Melsungen einen super 2. Platz. Durch diese Top Platzierung in Melsungen hat sich das Team für das EM Finale am 07.09.2014 in England ( High - Ester ) qualifiziert.

Die AMCH Bayern - Cup Mannschaft konnten in der Endabrechnung wieder den 3. Gesamtplatz erreichen.

Große Freude beim Team Jonas Wilke.

Am Samstag den 23.08.2014 fand in Bad Hersfeld die Weltmeisterschaft in der Klasse 125 ccm statt. Mit dreimal Platz 2 und einen Ausrutscher kam er ins B- Finale, das er mit großem Vorsprung gewann. In der Endabrechnung war er bester Deutscher Teilnehmer auf dem 6. Platz.

Am Sonntag den 31.08.2014 finden gleich zwei Finals in Berghaupten (Offenburg ) statt. Einmal der Deutsche Langbahnpokal der Solisten mit Zwei AMCHlern Michael Wenninger und Philipp Schmuttermayer beide haben gute Siegchancen.Und einmal die Deutsche Langbahnmeisterschaft der Gespanne. Mit dabei vom AMCH Florian Klein / Sonja End , Waldemar Guggenmoos / Franz Lais und Markus Brandhofer / Tim Scheunemann.


(Text: Erich Scheunemann / AMC Haunstetten)

Weitere Infos zum AMCH finen Sie unter: www.amc-haunstetten.de

Erstellt am: 28.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aus den Gemeinden: Ein lieber Gast in der Pfarrei St. Pius!

Ein lieber Gast in der Pfarrei St. Pius!

Die Pfarrgemeinde St. Pius, Augsburg erwartet „ihren“ Missionar, Pater Severin Fleig am Wochenende 27./28.9.2014.

Seine ersten Schritte in die Pastoral konnte Pater Severin in unserer Gemeinde tun. Nach seiner Priesterweihe und einem „Lehrjahr“ in St. Pius, wurde er von seinem Orden, den Pallottinern in Friedberg, nach Uruguay gesandt. Seitdem gilt sein ganzer Einsatz den Menschen in diesem Land. In der Stadt Casupà baute er ein Exerzitienhaus, gründete eine Art „Baugenossenschaft“, wodurch die Menschen Hilfen erhielten für Wohnung und Unterkunft. Oftmals teilte er sein Pfarrhaus mit alleingelassenen „Straßenkindern“ und Menschen ohne Unterkunft- Er lebte mitten unter den Menschen, und mit den Armen. Durch den Bau eines Altenheimes mit 18 Heimplätzen hat er für alte Menschen ein umsorgtes Zuhause geschaffen und ein eigener Kinderhort widmet sich der Bildung und sichert gesunde und regelmäßige Nahrung für Schulkinder.

Seinen 70. Geburtstag hat er bei seinen Geschwistern im Schwarzwald gefeiert. Auch eine Knie-OP hindert ihn nicht, wieder in seinen Wirkungskreis nach Uruguay zurück zu kehren. Die Gemeinde St. Pius freut sich auf ein Wiedersehen, denn vieles verbindet sie mit ihm. In all den Jahren seiner Tätigkeiten in dem südamerikanischen Land hat die Gemeinde St. Pius ihn in seiner Aufgabe immer wieder unterstützt und quasi eine Patenschaft übernommen. Den Erlös des jährlichen Christkindlmarktes teilt er mit Pater Jak Wasensteiner, der in Brasilien tätig ist. D.h. ein Teil geht auch immer über den Ozean zu den Urugayanern.

Die Gemeinde St. Pius lädt alle Interessenten herzlich ein, ihn live zu erleben, am Samstag, 27.09.14 bei einem Begegnungsabend um 19:30 Uhr im Franziskussaal. Getränke wie Matetee, dem Nationalgetränk Uruguays und auch kleine Spezialitäten werden angeboten. Es wird sicherlich ein interessanter Abend. Pater Severin übernimmt auch die Gottesdienste und die Predigt am besagten Wochenende.

Übrigens auch ein Quiz-Spiel wird an diesem Abend aufgelöst!

Erstellt am: 27.08.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Kino & DVD: Neu im Cineplex Königsbrunn



Programmübersicht von Do.,28.08.2014 - Mi.,03.09.2014

Neu im Programm
Das magische Haus

Kino für Kenner
Nebenwege - Pilgern auf Bayrisch

Hier geht's zur Umfrage.

Lesen Sie weiter!

Erstellt am: 26.08.2014

Mehr darüber...   Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ··
 ·· Zeugensuche nach U..
 ·· Spätsommer in Haun..
 ·· Sportliches Teamwo..
 ·· Haunstetter Wochen..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2