Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Vereine
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 24.09.14, 15.00 Uhr
Diavortrag „Portugal
und seine einzig-artigen
Küsten“

Mittwoch, 01.10.14, 15.00 Uhr
Konzert „Es leuchten die Sterne“

Freitag, 10.10.14, 17.30 Uhr
Besuch Stadtteilbücherei Kriegshaber

Mittwoch, 15.10.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Majestätische Bergwelt - die Alpen“

Samstag, 18.10.14, 18.30 Uhr
Chorbegegnung: A Cappella Bavarese -
Collegium Vocale Friedberg

Sonntag 26.10.14, 19.00 Uhr
Vortrag „Entstehung des Osterglaubens“

Mittwoch 05.11.14, 15.00 Uhr
Diavortrag „Venedig“

Freitag 07.11.14, 14.30 Uhr
und Samstag 08.11.14, 14.30 Uhr

Flohmarkt im Pfarrzentrum St. Pius

Samstag, 08.11.14, 19.00 Uhr
Hoigarta

Samstag 08.11.14, 19.30 Uhr
Benefizkonzert des Gospel-Chors

Freitag 14.11.14 , 14.30 Uhr
Krematorium im Westfriedhof

Sonntag, 16.11.14, 11.30 Uhr
Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Samstag 22.11.14, 13.00 Uhr
und Sonntag 23.11.14, 11.00 Uhr

Hobbykünstlermarkt
„Kreativität vorgestellt“

Mittwoch 03.12.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Ravenna - die Pracht der Mosaiken“

Freitag, 05.12.14, 19.00 Uhr
Adventskonzert in St. Georg

Freitag, 05.12.14, 15.00 Uhr
und Samstag, 06.1.214, 14.00 Uhr

Christkindlmarkt im
Pfarrzentrum St. Pius

Sonntag ,14.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Sonntag, 21.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Mittwoch, 07.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Blumeninsel Mainau“

Samstag, 10.01.15, 10.00 Uhr
Epitaphe im Kreuzgang St. Anna

Mittwoch, 21.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Sri Lanka - Tropeninsel“

Mittwoch, 28.01.15, 15.00 Uhr
Konzert „Ich weiß, es wird
einmal ein Wunder geschehen“

Donnerstag, 29.01.15, 18.00 Uhr
Historische Grenzsteine in Augsburg

Mittwoch, 04.02.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Karneval in Venedig“

Samstag, 07.02.15, 19.30 Uhr
abarett Augsburger Puppenkiste

Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Vereine: Der große Tag

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Erstes Bundesliga-Spiel in Haunstetten

(hv). Am Samstagabend um Punkt 18 Uhr ist es soweit: zum allerersten mal in der Geschichte des TSV Haunstetten steigt in der Albert-Loderer-Halle ein Punktspiel auf DHB-Ebene. Die Handballfrauen erwarten zur Heimpremiere in der 2.Bundesliga den Titelanwärter BVB Borussia Dortmund und damit verbunden gleich eine der härtesten Saisonprüfungen.

Mannschaft und Umfeld fiebern schon geraume Zeit auf dieses absolute Highlight der Handball-Historie hin und wollen sich natürlich entsprechend präsentieren. Der nicht unbedingt erwartete Auswärtssieg zum Auftakt in Travemünde ist dabei zumindest laut Trainer Herbert Vornehm hilfreich: „Das hat uns gezeigt, dass wir nicht gänzlich chancenlos sind.“ Mit der Dortmunder Borussia steht nun allerdings ein ganz anderes Kaliber vor der Tür, was auch der Coach entsprechend einschätzt: „Mit diesem grandiosen Kader sind sie fast zum Aufstieg verpflichtet.“ Neben den Fußballern sind die Zweitligahandballerinnen das zweite Aushängeschild im Ruhrpott und erfahren dadurch auch die entsprechende Unterstützung. Haunstetten will sich dennoch möglichst gut verkaufen und dem hohen Favoriten positiv entgegentreten. Flügelflitzerin Sabrina Duschner, neben Annika Schmid die einzige TSV-Akteurin mit Bundesliga-Erfahrung, zeigt sich jedenfalls kämpferisch: „Wir freuen uns wahnsinnig auf diese Aufgabe und werden unser Bestes geben, auch wenn eine mögliche Sensation derzeit in weiter Ferne liegt.“

Männer schon im Zugzwang

Den klassischen Fehlstart zu vermeiden gilt es im Anschluss in der Partie der Bayernliga-Männer gegen den HSC Coburg II (20 Uhr). Das Team von Udo Mesch musste in den wöchentlichen Trainingseinheiten die bittere Auftaktniederlage in Unterhaching (31:32) verarbeiten und steht nun in seiner Heimpremiere bereits unter Zugzwang: „Wenn wir im vorderen Drittel mitspielen wollen, sind Siege in eigener Halle fast obligatorisch,“ sagt der Trainer und fordert weiter: „Zunächst müssen wir auf uns achten, und, im Gegensatz zur Partie in Unterhaching, möglichst wenig Eigenfehler produzieren.“ Die Coburger Zweitliga-Reserve ist wie immer schwer einzuschätzen, da man sich stetig veränderten Aufstellungen gegenübersieht, je nachdem wer gerade aus dem Kader der 1.Mannschaft Spielpraxis sammeln soll. Anders als die Rot-Weißen sind die Nordbayern mit einem überragenden 28:18-Erfolg in Ismaning gestartet und dadurch auch mit dem nötigen Selbstvertrauen ausgestattet.


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 19.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Bittere Pillen zum Auftakt

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Haunstetter Handball-Reserven chancenlos gegen Meisterschaftskandidaten

(hv). Äußerst schmerzhaft gestalteten sich die Auftaktspiele der 2.Mannschaften des TSV Haunstetten am vergangenen Wochenende: sowohl für die Bayernliga-Frauen beim 7:25 (4:15) zu Hause gegen den ASV Dachau als auch die Landesliga-Männer mit einem 22:35 (8:20) beim TSV Ottobeuren waren gegen jeweiligen Titelaspiranten Punktgewinne in weite Ferne gerückt.

Ganz bitter war der Ausgang für das Frauen-Team von Werner Smotzek das allererste Bayernliga-Spiel, zumal trotz des späteren Ausgangs seine Mädels die Partie in der Anfangsphase sogar beherrschten. Als Knackpunkt erwies sich hier beim 3:3 das Auslassen vier glasklarer Einschussmöglichkeiten, was im Endeffekt den Rot-Weißen Schritt für Schritt das Selbstvertrauen entriss. Dachau seinerseits wurde dadurch immer stärker, spielte geschickt seine Kombinationen durch und setzte den Rot-Weißen auch mit einfachen Kontertreffern entscheidend zu. Nach dem 4:15 zur Pause wollte man sich im zweiten Durchgang auf Schadensbegrenzung beschränken, was dann allerdings zum Leidwesen der Gastgeber auch noch misslingen sollte. Trainer Smotzek war im Anschluss ziemlich bedient, zeigte sich jedoch sofort kämpferisch: „Eine derartige Pleite habe ich in den vergangenen vier Jahren noch nicht erlebt, aber ich weiß, dass wir das viel besser können und das werden wir auch noch zeigen.“

Tore: Kubitza, Schickentanz (je 2/1), Meier, Ecker, Strauch (je 1)

Hoffnung machte bei den Männern bereits die zweite Spielhälfte in Ottobeuren: die Gastgeber ließen zwar nach dem deutlichen Pausenstand die Intensität leicht vermissen, Haunstetten zeigte aber hier auch vielversprechende Ansätze. In Abwesenheit von Cheftrainer Ingo Herbeck (Taufe) freute sich sein Co Martin Zahner vor allen Dingen über die mehrfach geglückte neue Defensivvariante: „Ich glaube gegen Mannschaften weniger starken Kalibers können wir so einige Überraschungen landen.“

Tore: Fischer F. (5/3), Mühlbacher (4), Jordan (3), Kopp (3/1), Link, Wagner (je 2), Pieniack, Kapfer, Gruber (je 1)

Am kommenden Heimspielwochenende haben nun beide Reserve-Teams die Gelegenheit sich im Doppelpack zu rehabilitieren. Hier empfangen die Bayernliga-Frauen am Sonntag um 14.30 Uhr die HG Zirndorf, ehe es für die Landesliga-Männer im Anschluss (16.30 Uhr) gegen den Aufsteiger TSV Dietmannsried schon um die ersten wichtigen Heimpunkte geht (beide Spiele AL-Halle).


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 16.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Saisonstart missglückt

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Haunstetter Bayernliga-Handballer leisten sich bei Niederlage in Unterhaching zu viele Eigenfehler

(hv). Unerwünschte Parallelen tauchten beim Saisonstart der Bayernliga-Männer des TSV Haunstetten und deren Auswärtsaufgabe in Unterhaching auf: nach wieder einmal hart umkämpften 60 Minuten im Münchner Vorort stand die Truppe von Udo Mesch beim 31:32 (11:13) am Ende mit leeren Händen da und dem Bewußtsein sich die Niederlage selbst zuzuschreiben zu müssen.

In der aufgeheizten Atmosphäre hatten die Rot-Weißen mehrfach die Gelegenheit das Ruder an sich zu reißen, ließ dabei aber eindeutig zu viel liegen. Trainer Mesch haderte schon im ersten Durchgang mit der Chancenauswertung und musste zudem bereits nach acht Minuten auf Florian Zimmerly verzichten, der mit einer sehr fragwürdigen Disqualifikation bedacht wurde. Unterhaching bedankte sich und stellte erst einmal auf plus vier (12:8, 25.Minute). Aber Haunstetten kam zurück und hatte nach der Pause schnell ausgeglichen. Ausgerechnet jetzt fing zu allem Überfluss die TSV-Defensive zu bröckeln an, so dass die Einheimischen beim 22:19 (43.) wieder oben auf waren. Mit gesteigertem Engagement war das Ganze beim 29:27 für die Rot-Weißen dennoch gedreht, und man konnte sich auf die spannende Schlussphase einstellen, die dann auch eintrat. Allerdings mit negativem Ausgang für die Gäste, die beim 31.31 den möglichen Führungstreffer ausließen und seinerseits den bitteren Schlusspunkt einzustecken hatten.

Mesch war danach entsprechend bedient: „Wir haben uns das Ganze wieder komplett selbst zuzuschreiben. Schön langsam fehlen einem da die Worte.“


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 15.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Haunstetten will es wissen

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet_

TSV-Handballer starten in achte Bayernliga-Saison

(hv). Bereits zum achten mal in Folge heißt es ab Samstag für die Handball-Männer des TSV Haunstetten sich in der Bayernliga zu beweisen. Mit dem Auswärtsspiel beim TSV Unterhaching (18.15 Uhr) startet die Truppe von Udo Mesch in eine Runde, für die man sich einiges vorgenommen hat.

Nach dem doch etwas überraschenden 3.Abschlußrang in Bayerns Eliteklasse im vergangenen Jahr will man heuer zeigen, dass dies keine Eintagsfliege war. Der Coach hat hierzu eigentlich nur einen Wunsch: „Es wäre endlich einmal schön ohne größere Ausfälle auszukommen.“ In den bisherigen zwei Jahren an der TSV-Bank musste Mesch immer wieder improvisieren um den Ausfall von Leistungsträgern zu kompensieren. Gleich im Auftaktmatch im Münchner Vorort ist der Haunstetter Tross aller Voraussicht nach jedoch erneut nicht komplett unterwegs, da sich Routinier Matthias Bause mit einem Stressödem im rechten Knie herumplagt. Kurioserweise hat man mit den Hachingern exakt den gleichen Auftaktgegner wie in der letzten Saison vor sich und dieser endete, wie auch später im Rückspiel, nach hartem Kampf mit einer Punkteteilung. Auch wenn man auf TSV-Seite auf die gewohnte Heimstärke setzt, gilt es gerade heuer in fremder Halle etwas mehr Zeichen zu setzen: „Die Auswärtsbilanz sprach bisher nicht unbedingt für uns, und das muss heuer besser werden,“ fordert Mesch. In Unterhaching trifft man nach dem dortigen Trainerwechsel auf ein leicht verändertes Spielsystem und da gilt es sich möglichst schnell die orientierung zu finden.


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 12.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Termine und Kurse des TSV Haunstetten

Der TSV Haunstetten berichtet:

Neue Kurse:

  • Pilates für Fortgeschrittene: ab 18. September jeweils Donnerstag 19:25 – 20:30 (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 10,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 50,- €

  • Zumba: ab 19. September jeweils Freitag 19:15 – 20:15 (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 39,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 59,- €

  • Rückentraining mit Pilateselementen: ab 22. September jeweils Montag 09:30 – 10:30 Uhr. (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 10,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 50,- €

  • Entspannung mit Pilateselementen für Anfänger: ab 22. September jeweils Montag 16:00 – 17:00 Uhr. (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 10,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 50,- €

  • Standfest und fit durchs Leben (Sturzprophylaxe): ab 22. September jeweils Montag 14:00 – 15:00 Uhr. (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 10,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 50,- €

  • Yoga am Vormittag: ab 24. September jeweils Mittwoch 11:00 – 12:30 Uhr. (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 15,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 75,- €

  • Yoga am Abend: ab 25. September jeweils Donnerstag 18:00 – 19:30 Uhr. (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 15,- €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 75,- €

  • Body in Balance: ab 25. September jeweils Donnerstag 10:00 – 11:15 Uhr. (je 10 Einheiten). TSV-Mitglieder: 12,50 €/ Nicht-TSV-Mitglieder: 62,50 €


  • TSV Angebote:
    - Aerobic-Step: Wiederbeginn ab 19. September jeweils Freitag 18:00 – 19:00 bei Simone Raab-Kratzmeier


    Erstellt am: 10.09.2014

      Druckbare Version Kommentar schreiben 

    Vereine: Und wieder eine Rekordsaison

    Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

    Handballabteilung des TSV Haunstetten erwartet große Herausforderungen

    (hv). Die Erfolgskurve der Handballsparte beim TSV Haunstetten hat in 2014 mit dem Aufstieg der 1.Frauenmannschaft in die 2.Bundesliga wieder einen absoluten Höhepunkt erreicht. Parallel dazu entwickelte sich die Abteilung aber auch in den anderen Bereichen mit unerwarteter Dynamik, so dass man für die Saison 2014 mit sieben Aktiven- und 13 Jugendmannschaften bereits zum fünften mal in Folge alle Altersklassen besetzen kann, zwei davon sogar doppelt.

    Im Frauenbereich gehen dabei zum ersten mal gleich vier Teams ins Rennen und neben der „Ersten“ in der 2.Liga darf man gespannt sein, wie sich die „Zweite“ als Aufsteiger in der Bayernliga schlagen wird. Für Frauen 3 und 4 konnte mit Armand Bauer ein neuer Hauptverantwortlicher gewonnen werden, der eine der beiden in die Bezirksoberliga führen soll.
    Nicht minder anspruchsvoll geht es im Männerbereich zu, wenn man sich in der Bayernliga und der Landesliga aufschlagen muss. Bei letzteren übernahm Ingo Herbeck das Zepter des langjährigen Erfolgstrainers Stefan Ebert und will trotz schwieriger Personalsituation unbedingt den Klassenerhalt sichern.

    In der Nachwuchsabteilung konnte man mit zwei Bayern- und vier Landesligisten wieder sechs Gruppen auf BHV-Ebene platzieren, was vor allen Dingen Jugendleiterin Gabi Irmler freut: „Die Qualität in unserer Ausbildungsstruktur nimmt stetig zu und mit den entsprechenden Trainern können wir uns wieder auf einige Talente in den kommenden Jahren freuen.“ Abteilungsleiter Vornehm sieht dagegen den weiter gesteigerten organisatorischen Aufwand als die größte Herausforderung: „Man kann gar nicht genug Mitarbeiter haben und muss immer hoffen, dass sich die Sportler nach ihren aktiven Karriere nicht gänzlich verabschieden.“


    (Text: Herbert Vornehm)

    Erstellt am: 09.09.2014

      Druckbare Version Kommentar schreiben 

    Vereine: Kulturkreis Programmvorschau

    Halbjahresprogramm von Ende September 2014 bis Ende März 2015

    Mittwoch, 24.09.14, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Portugal und seine einzig-artigen Küsten“

    Mittwoch, 01.10.14, 15.00 Uhr
    Konzert „Es leuchten die Sterne“

    Freitag, 10.10.14, 17.30 Uhr
    Besuch Stadtteilbücherei Kriegshaber

    Mittwoch, 15.10.14, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Majestätische Bergwelt - die Alpen“

    Samstag, 18.10.14, 18.30 Uhr
    Chorbegegnung: A Cappella Bavarese - Collegium Vocale Friedberg

    Sonntag 26.10.14, 19.00 Uhr
    Vortrag „Entstehung des Osterglaubens“

    Mittwoch 05.11.14, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Venedig“

    Freitag 07.11.14, 14.30 Uhr und Samstag 08.11.14, 14.30 Uhr
    Flohmarkt im Pfarrzentrum St. Pius

    Samstag, 08.11.14, 19.00 Uhr
    Hoigarta

    Samstag 08.11.14, 19.30 Uhr
    Benefizkonzert des Gospel-Chors

    Freitag 14.11.14 , 14.30 Uhr
    Krematorium im Westfriedhof

    Sonntag, 16.11.14, 11.30 Uhr
    Gedenkfeier zum Volkstrauertag

    Samstag 22.11.14, 13.00 Uhr
    und Sonntag 23.11.14, 11.00 Uhr Hobbykünstlermarkt „Kreativität vorgestellt“

    Mittwoch 03.12.14, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Ravenna - die Pracht der Mosaiken“

    Freitag, 05.12.14, 19.00 Uhr
    Adventskonzert in St. Georg

    Freitag, 05.12.14, 15.00 Uhr
    und Samstag, 06.1.214, 14.00 Uhr Christkindlmarkt im Pfarrzentrum St. Pius

    Sonntag ,14.12.14, 15.00 Uhr
    Theater „Die Schneekönigin“

    Sonntag, 21.12.14, 15.00 Uhr
    Theater „Die Schneekönigin“

    Mittwoch, 07.01.15, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Blumeninsel Mainau“

    Samstag, 10.01.15, 10.00 Uhr
    Epitaphe im Kreuzgang St. Anna

    Mittwoch, 21.01.15, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Sri Lanka - Tropeninsel“

    Mittwoch, 28.01.15, 15.00 Uhr
    Konzert „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen“

    Donnerstag, 29.01.15, 18.00 Uhr
    Historische Grenzsteine in Augsburg

    Mittwoch, 04.02.15, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Karneval in Venedig“

    Samstag, 07.02.15, 19.30 Uhr
    Kabarett Augsburger Puppenkiste

    Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Lieblingsrosen“

    Donnerstag, 05.03.15
    Vortrag Pater Anselm Grün

    Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
    Theaterfahrt Neusäß Altweiberfrühling

    Samstag, 21.03.15,
    Fahrt nach Abensberg

    Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
    Diavortrag „Rundreise durch den Westen der USA“

    Weitere Infos finden Sie unter: www.kulturkreis-haunstetten.de

    Erstellt am: 09.09.2014

      Druckbare Version Kommentar schreiben 

    Vereine: Stadlweinfest bei der Freiwilligen Feuerwehr

    Die Freiwillige Feuerwehr Haunstetten läd ein:



    Erstellt am: 08.09.2014

      Druckbare Version Kommentar schreiben 

    Vereine: AMCH weiter auf der Erfolgspur

    Der AMC Haunstetten berichtet:

    Michael Wenninger belegte beim Grasbahnrennen in Memmingen und Willing jeweils einen super 1. Platz. Beim Deutschen Bahnpokal der Gespanne belegten nach einem Stechen Florian Klein / Sonja End den 3. Platz. Weiter auf der Erfolgspur befindet sich das Team Markus Brandhofer / Tim Scheunemann . Sie belegten in der Internationale Seitenwagenklasse in Memmingen Platz 2 Beim Grasbahnrennen in Rastede den 1. Platz und beim Europameisterschaftshalbfinale in Melsungen einen super 2. Platz. Durch diese Top Platzierung in Melsungen hat sich das Team für das EM Finale am 07.09.2014 in England ( High - Ester ) qualifiziert.

    Die AMCH Bayern - Cup Mannschaft konnten in der Endabrechnung wieder den 3. Gesamtplatz erreichen.

    Große Freude beim Team Jonas Wilke.

    Am Samstag den 23.08.2014 fand in Bad Hersfeld die Weltmeisterschaft in der Klasse 125 ccm statt. Mit dreimal Platz 2 und einen Ausrutscher kam er ins B- Finale, das er mit großem Vorsprung gewann. In der Endabrechnung war er bester Deutscher Teilnehmer auf dem 6. Platz.

    Am Sonntag den 31.08.2014 finden gleich zwei Finals in Berghaupten (Offenburg ) statt. Einmal der Deutsche Langbahnpokal der Solisten mit Zwei AMCHlern Michael Wenninger und Philipp Schmuttermayer beide haben gute Siegchancen.Und einmal die Deutsche Langbahnmeisterschaft der Gespanne. Mit dabei vom AMCH Florian Klein / Sonja End , Waldemar Guggenmoos / Franz Lais und Markus Brandhofer / Tim Scheunemann.


    (Text: Erich Scheunemann / AMC Haunstetten)

    Weitere Infos zum AMCH finen Sie unter: www.amc-haunstetten.de

    Erstellt am: 28.08.2014

      Druckbare Version Kommentar schreiben 

    Vereine: ARGE - Herbstversammlung

    Die Arbeitsgemeinschaft Haunstetter Vereine und Organisationen läd ihre Mitglieder am Montag den 06.10.2014 um 19:00 Uhr zur Herbstversammlung in den Ruhesitz Wetterstein, Königsbrunner Straße 39a ein.

    Weitere Informationen zur ARGE finden Sie unter: www.arge-haunstetten.de

    Erstellt am: 21.08.2014

      Druckbare Version Kommentar schreiben 

     
    nächste



    haunstetten.info ist ein
    ToyonGraphics
    Werbeagentur Augsburg

    Projekt

    Aktuellste Artikel
     ·· Haunstetter Wochen..
     ··
     ·· Der große Tag
     ·· Teilregenbogen
     ·· Erregung öffentlic..

    Themen
    Aktuell
    Computer

    Haus & Garten
    Leser Report
    Internes
    Kinderecke
    Kino & DVD
    Rezepte
    Vereine
    Polizeiberichte
    Verkehr
    Wetter

    Features

    haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


    Anzeigen

    Notdienste
    Notdienstapotheken

    Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
    Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

    Hier zur Detail-Suche

    Bürgerbüro

    Bürgerbüro Haunstetten
    Tattenbachstraße 15
    86179 Augsburg
    Tel: 0821 / 324 - 9999
    Fax: 0821 / 324 - 3577
    Öffnungszeiten


    Google
    Google

    Anzeigen



    haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
    Powered by exv2