Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Vereine
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 01.06.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rom die ewige Stadt“

Samstag, 11.06.16, 9.00 Uhr
Königsbrunner Heide

Mittwoch, 15.06.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Die Cookinseln im Südpazifik“

Mittwoch, 06.07.16, 15.00 Uhr
Diavotrag „Iris-Blume des Regenbogens“

Mittwoch, 20.07.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Andalusien-Cordoba-Sevilla- Grenada“

Sonntag, 24.07.16, 18.00 Uhr
Serenadenabend

Mittwoch, 27.07.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Endlich Sommer in Südschweden“

Mittwoch, 03.08.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Auf den Spuren Napoleons“

Sonntag, 14.08.16, 10.00 Uhr
Stadtmauerführung

Mittwoch, 17.08.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Bella Italia“

Mittwoch, 24.08.16, 15.00 Uhr
Diavortrag „Die oberitalienischen Seen“

Samstag, 10.09.16, 10.00 Uhr
Bavaria Filmstudios

Samstag, 17.09.16, 13.30 Uhr
Radtour mit Kultur

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Anzeige

Vereine: Traditioneller Florianstag am Muttertag

Die Freiwillige Feuerwehr Haunstetten berichtet:

Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Freiwillige Feuerwehr Haunstetten am Muttertag ihren traditionellen Florianstag. Ein Zug mit aktiven und passiven Mitgliedern marschierte angeführt von den Klängen des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten am Morgen vom Feuerwehrgerätehaus zur Evangelischen Christuskirche, um einer Messe, die zu ehren der verstorbenen Kameraden abgehalten wurde, beizuwohnen.

Herr Pfarrer Dempewolf zelebrierte die Messe, die vom Posaunenchor musikalisch gestaltet wurde. Bei den anschließenden Ansprachen konnten zahlreiche Ehrengäste, darunter auch Stadtrat Josef Hummel, Stadtrat Andreas Jäckle und von der Berufsfeuerwehr Augsburg Dr. Andreas Graber sowie verdiente Ehrenmitglieder vom 1. Vorstand Werner Friedrich begrüßt werden. Sein besonderer Dank galt den Organisatoren des Festes, die schon in den frühen Morgenstunden mit den Vorbereitungen begonnen hatten. Werner Friedrich sieht die Aufgabe des Floriansfestes nicht nur um den Verstorbenen zu Gedenken oder den Namenstag des Hl. Florians zu feiern, sondern es soll auch ein Tag sein an dem Feuerwehrfrauen und –männer mit ihren Gefährten und Gefährtinnen zusammenfinden um ein paar gemeinsame Stunden zu verbringen. Kommandant Michael Götz berichtet von den Einsätzen der ersten vier Monate. Dieses Jahre wurde die Haunstetter Feuerwehr bereits zu 26 Einsätzen alarmiert. Damit aber auch in Zukunft die benötigte Einsatzstärke abgesichert werden kann, benötigt Haunstetten junge Mitbürger die sich ehrenamtlich in der Feuerwehr betätigen.

Mit gezielten Werbeaktionen am Standort, aber auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit, möchte Michael Götz die Chance nutzen für die Jugendfeuerwehr die Werbetrommel zu schlagen. Er lobt die hervorragende Jugendarbeit der eigenen Ausbilder, die jungen Menschen neben der Feuerwehrausbildung auch für die weitere persönliche Entwicklung wertvolle Unterstützung geben können. Ein weiteres Anliegen von Michael Götz ist ein neues, modernes Feuerwehrgerätehaus für den Stadtteil Haunstetten. Das Kommando wünscht sich in dieser Frage, eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen der Stadtregierung. Der 1. Kommandant nutzte den feierlichen Rahmen, um den Kameraden Ulrich Sponagl zum Oberlöschmeister zu befördern. Anschließend wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen im Floriansstüble das Floriansfest gebührend gefeiert.


(Text: Freiwillige Feuerwehr Haunstetten)

Erstellt am: 25.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Die "Herren Wunderlich" in Haunstetten

Der Kulturkreis Haunstetten berichtet:

Nach ihrem großen Erfolg im vergangenen Jahr im Kolpingssaal gastierten die "Herren Wunderlich" aus Kufstein heuer im Pfarrsaal von St. Pius in Haunstetten.

Die Künstler - elegant im Frack - entführten die Zuschauer (ein bisschen mehr hätten es schon sein dürfen) in die melodienselige Schlagerwelt der 1920er und 1930er Jahre.
Hohe Musikalität, schöne Stimmen, aber auch Charme und Witz, halfen dem Publikum über den "grauen" Alltag hinweg.

Es waren wohl ein paar gelungene Stunden.


(Text: Ludiwig Luger | Kulturkreis Haunstetten)

Erstellt am: 25.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Tag der offenen Tür beim FC Haunstetten

Der FC Haunstetten berichtet:



Erstellt am: 24.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Tag der offenen Tür im Naturfreibad

Der Verein Naturfreibad Haunstetten e.V. läd am 05.06.2016 von 10:00 bis 15:00 Uhr zum Tag der offenen Tür ins Naturfreibad Haunstetten.



Erstellt am: 23.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Elfmeterturnier beim FC Haunstetten

Der FC Haunstetten berichtet:

Der FC Haunstetten veranstaltet am Samstag, den 04.06.16, ein Elfmeterturnier.

Zu diesem lustigen Fußballturnier der besonderen Art sind alle weiblichen und männlichen Fussballer, Hobbykicker, Anfänger und Senioren, herzlich eingeladen.

Informationen und Anmeldung unter www.fc-haunstetten.de


Hier Informationen als PDF runterladen (klick).

Erstellt am: 17.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Eine Niederlage, die nicht wehtut

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Haunstetter Handballerinnen verlieren letztes Saisonspiel beim Vizemeister Nellinngen

(hv). Im letzten Saisonspiel setzte es für die Zweitliga-Handballfrauen des TSV Haunstetten noch einmal eine Niederlage: beim Vizemeister und Bundesliga-Aufsteiger TV Nellingen konnten die Rot-Weißen zwar drei Viertel der Partie mithalten, mussten sich aber dennoch am Ende mit 23:32 (13:17) bei nachlassenden Kräften noch deutlich geschlagen geben.

Weit über 1000 Zuschauer bildeten einen großartigen Rahmen für die letzte Partie und die anschließenden Aufstiegsfeierlichkeiten im Stuttgarter Vorort und beide Mannschaften dankten es ihnen noch einmal mit erfrischendem Handballsport. Auf TSV-Seite musste man von Beginn an auf Flügelflitzerin Sabrina Duschner verzichten, deren Rückenprobleme einen Einsatz nicht zuließen. Haunstetten verkraftete diese Schwächung zunächst jedoch großartig und hielt mit dem haushohen Favoriten stetig Schritt. Die Klasse der Gastgeber zeigte sich erstmalig kurz vor der Halbzeit, als man zwei, drei technische Fehler der Rot-Weißen umgehend bestrafte und so mit vier Treffern in Front lag. Bis zur 45.Minute war der TSV trotzdem noch in Schlagdistanz (21:24), als Nellingen noch einen Zahn zulegte. Angetrieben vom jetzt völlig euphorisierten Publikum legten die Schwarz-Gelben einen unwiderstehlichen 7:0-Lauf hin und zwang den TSV in eine etwas unverdient hohe Niederlage. Der Freude über den 8.Abschlußrang tat dies bei Haunstetten allerdings keinen Abbruch und Trainer Herbert Vornehm zog ein überaus positives Fazit: „Wir haben eine sehr gute Runde gespielt und sind auch nächstes Jahr unter den 30 besten Frauenmannschaften Deutschlands vertreten.“

TSV: Müller, Frey (Tor); Schmid (8/4), Drasovean (5), Hochmair (4), Horner (3), Bohnet, Cappek, Niebert A. (je 1), Jung , Niebert F., Knöpfle, Königsmann


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 15.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Eingeladen zum Schaulaufen

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Letztes Saisonspiel für Haunstetten beim Erstliga-Aufsteiger in Nellingen

(hv). Für die Zweitliga-Handballerinnen des TSV Haunstetten endet am Samstagabend mit der Partie beim Vizemeister und Erstliga-Aufsteiger TV Nellingen die Saison, und die Rot-Weißen können schon vor dem Abschlussspiel auf eine glänzende Runde zurückblicken. 30 Begegnungen sind dann absolviert und Haunstetten ist der 8.Platz unter 16 Vereinen im zweiten Bundesliga-Jahr schon im Vorfeld nicht mehr zu nehmen.

TSV-Trainer Vornehm wird dann ebenso durchschnaufen wie sein gesamtes Team: „Das war heuer so richtig anstrengend, nicht nur wegen der weiten Fahrten. Aber wir konnten uns im Vergleich zum Vorjahr erheblich steigern und waren sogar meistens konkurrenzfähig.“ Nachdem man die grandiose Vorrunde trotz zahlreicher Ausfälle als sensationeller Drittplatzierter und 20:10 Punkten abgeschlossen hatte, kam man in Folge nur noch zu zwei Siegen aus neun Partien und dadurch auch in gefährliche Nähe zur Abstiegszone. Hier war die Fingerverletzung von Leitwolf Annika Schmid kaum zu kompensieren. Aber das Team bewies Nervenstärke und hatte schließlich mit der Frage nach unten überhaupt nichts zu tun. „Wir haben uns immer Mut zugesprochen und nie aufgesteckt,“ erklärt Haunstettens Motivationskünstlerin Sabrina Duschner, die jetzt in Nellingen mit ihren Kameraden noch einmal zeigen will, dass man mithalten kann: „Vor ausverkauftem Haus soll sich der Aufsteiger die Party schon erarbeiten müssen. Einfach so geschlagen geben werden wir uns nicht.“


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 14.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Neue Ausstellung im Klinikum Süd

Der Kulturkreis Haunstetten berichtet:



("Frischer Wind" (Foto: M.Groß))

Neue Ausstellung im Klinikum Süd mit dem Titel "Frischer Wind" von Frau Maria Groß in Encaustic-Technik im Klinikum Süd (Haunstetten).

Die Ausstellung läuft vom 14.Mai 2016 bis 31.August 2016, der Eintritt ist frei.
Sie kann zu den Öffnungszeiten des Klinikums Süd besichtigt werden.


Erstellt am: 10.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Perfekter Heimspielabschluss

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Haunstetter Frauen bezwingen Beyeröhde

(hv). Im letzten Heimspiel der Saison gab es für die Zweitliga-Handballerinnen des TSV Haunstetten noch einmal das ersehnte Erfolgserlebnis: die Rot-Weißen besiegten den Tabellennachbarn TV Beyeröhde dank einer erneut sehr starken Defensiv-Leistung mit 25:20 (11:10), sind dadurch bei 31 Zählern angelangt und vor der Abschluss-Partie beim Vizemeister Nellingen nicht mehr vom 8.Platz zu verdrängen.

Die ersten zwanzig Minuten sah es dabei ganz und gar nicht nach einem möglichen Erfolg für Haunstetten aus. Beyeröhde lag hier mit 7:3 und später mit 9:6 in Front und profitierte vom fahrigen Offensivverhalten der Gastgeber. Diese konnten sich bis zur Pause jedoch erheblich steigern und mit einer knappen Führung in die zweite Hälfte gehen. Bis zum 17:17 (45.) waren in der sehr intensiv geführten Auseinandersetzung noch beide Kontrahenten auf Augenhöhe, ehe der vermeintliche Knackpunkt zu Gunsten der Rot-Weißen kam: Beyeröhde scheiterte in Überzahl mehrmals an der glänzend parierenden TSV-Torhüterin Sabrina Müller und Haunstetten legte mit einem Dreier-Lauf den Grundstein zum späteren Erfolg. Die frustrierten Gäste leisteten sich in der Schlussphase mit einem üblen und völlig unsinnigen Foul an Patricia Horner noch einen bösen faux pas, der vom Schiedsrichtergespann sofort mit einer Roten Karte gegen Beyeröhdes Carolin Stallmann geahndet wurde und bei Trainer Vornehm komplettes Unverständnis hervorrief: „Ich weiß nicht, was zu diesem Zeitpunkt im Kopf vorgehen kann, dass so etwas passiert.“

Zusammen mit den Fans gab es dann im Anschluss noch die Abschieds-Heimparty einer nahezu perfekten Saison.

TSV: Müller, Frey (Tor); Schmid (8/5), Horner (6), Drasovean, Duschner, Hochmair (je 3), Bohnet, Jung (je 1), Königsmann, Niebert F., Niebert A., Cappek, Knöpfle


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 09.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Vereine: Endspurt für Haunstetten

Die TSV Haunstetten Handball Abteilung berichtet:

Handballfrauen erwarten Beyeröhde

(hv). Die Saison in der 2.Bundesliga der Frauen neigt sich dem Ende zu. Im letzten Heimspiel empfangen die Rot-Weißen den Tabellensiebten TV Beyeröhde (Samstag, 18 Uhr, AL-Halle) und wollen dabei noch einmal Heimstärke zeigen. Zum Abschluss geht es dann noch am Pfingstsamstag zum Vizemeister Nellingen.

30 Punkte und ein Platz in der oberen Tabellenhälfte sind die Ziele, die TSV-Trainer Vornehm für den Rest der Runde ausgibt, und das wäre für alle Beteiligten eine hervorragende Bilanz. „Wir haben uns im Vergleich zum Premierenjahr erheblich gesteigert und waren fast durchgängig sehr stabil unterwegs,“ resümiert Vornehm. Das gleiche kann man auch von den Gästen aus Wuppertal behaupten, die sich stetig im ersten Drittel der Liga wiederfanden. Mit ihrem Geschwindigkeits-Handball hat der SV nicht selten die vermeintlichen Favoriten in arge Schwierigkeiten gebracht. Daran gilt es für Haunstetten vorrangig anzuhebeln, zumal Beyeröhde mit bis zu 80 Angriffen pro Spiel neben Neckarsulm wohl Rekordhalter der Liga ist. Abwehrchefin Annika Schmid setzt hier auf die bekannten TSV-Stärken: „Wir müssen uns reinbeißen, auch unseren treuen Fans zuliebe. Nach dem spiel wollen wir schließlich auch mit ihnen zusammen die Saison feiern.“


(Text: Herbert Vornehm)

Erstellt am: 08.05.2016

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ·· Geschichte des Gru..
 ·· Haunstetter Wochen..
 ·· Biber im ehem. Mar..
 ·· Falsche Amtsperson..
 ·· Traditioneller Flo..
 ·· Die "Herren W..
 ·· EM Strickmützen fü..
 ·· Tag der offenen Tü..
 ·· Tag der offenen Tü..
 ·· „sonntags-raus“!

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Anzeige

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Anzeigen



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2