Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Polizeibericht
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Samstag 22.11.14, 13.00 Uhr
und Sonntag 23.11.14, 11.00 Uhr

Hobbykünstlermarkt
„Kreativität vorgestellt“

Mittwoch 03.12.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Ravenna - die Pracht der Mosaiken“

Freitag, 05.12.14, 19.00 Uhr
Adventskonzert in St. Georg

Freitag, 05.12.14, 15.00 Uhr
und Samstag, 06.1.214, 14.00 Uhr

Christkindlmarkt im
Pfarrzentrum St. Pius

Sonntag ,14.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Sonntag, 21.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Mittwoch, 07.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Blumeninsel Mainau“

Samstag, 10.01.15, 10.00 Uhr
Epitaphe im Kreuzgang St. Anna

Mittwoch, 21.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Sri Lanka - Tropeninsel“

Mittwoch, 28.01.15, 15.00 Uhr
Konzert „Ich weiß, es wird
einmal ein Wunder geschehen“

Donnerstag, 29.01.15, 18.00 Uhr
Historische Grenzsteine in Augsburg

Mittwoch, 04.02.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Karneval in Venedig“

Samstag, 07.02.15, 19.30 Uhr
abarett Augsburger Puppenkiste

Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Polizeibericht: Handtaschenraub – Täter auf frischer Tat festgenommen



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Durch das beherzte und couragierte Eingreifen von zwei Männern im Alter von 42 und 43 Jahren konnte ein Handtaschenräuber gestern (13.11.2014) gegen 13.30 Uhr in der Landsberger Straße gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Ein 54-jähriger Mann näherte sich mit seinem Fahrrad von hinten einer ahnungslosen 68-jährigen Fußgängerin, die sich auf dem Nachhauseweg befand. Im Vorbeifahren packte der Radler die Handtasche und versuchte, sie der Frau zu entreißen. Das Vorhaben misslang und beide stürzten zu Boden. Zwei Autofahrer wurden unabhängig voneinander auf den Vorfall aufmerksam, eilten unverzüglich der Frau zu Hilfe, überwältigten den Räuber und verhinderten seine Flucht.

Besonders brisant:

Der 54-jährige Räuber, der heute im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird, wurde selbst erst vor gut sieben Monaten aus dem Gefängnis entlassen, wo er eine langjährige Haftstrafe wegen eines Tötungsdelikts in Zusammenhang mit einem Raubdelikt verbüßte.

Besonders erwähnenswert:

Einer der Autofahrer wollte dem Räuber den Fluchtweg abschneiden und fuhr deshalb ohne Rücksicht auf sein eigenes Fahrzeug über den Randstein, wobei mindestens ein Rad beschädigt wurde. Die genaue Schadenshöhe muss allerdings erst noch ermittelt werden; das PP Schwaben Nord wird sich nun darum bemühen, dass der selbstlose Helfer den Schaden an seinem Fahrzeug ersetzt bekommt.


Erstellt am: 14.11.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Einbruch in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am vergangenen Samstag (08.11.2014), im Zeitraum von 11.00 bis 21.15 Uhr, drang ein Unbekannter in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Rechenstraße ein, nachdem er zuvor mit einem Stein die Scheibe des Wohnzimmerfensters einwarf. Im Haus selbst durchsuchte er mehrere Zimmer und entwendete anschließend Bargeld und diverse Schmuckgegenstände.

Der Diebstahlschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt, der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf etwa 300 Euro belaufen.


Erstellt am: 10.11.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Tageswohnungseinbruch in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Gestern (06.11.2014) im Zeitraum zwischen 14.30 und 15.05 Uhr drang ein unbekannter Täter während der kurzen Abwesenheit der Bewohner in ein Reihenhaus in der Martinistraße ein.

Mit einem vorgefundenen Stein aus dem Garten warf der Einbrecher zunächst das Glas der Terrassentüre ein, entriegelte anschließend den Türflügel und gelangte so in das Haus. Anschließend suchte er gezielt nach Wertgegenständen und nahm aus verschiedenen Räumen ein Mobiltelefon, ein Laptop sowie eine Herrenarmbanduhr mit.

Der Diebstahlschaden wird auf ca. 4.500 Euro geschätzt, der Sachschaden dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen.


Erstellt am: 07.11.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Diebespärchen im Hotel



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Bereits am Abend des 31.10.14 checkte ein Pärchen nahezu ohne Gepäck in einem Hotel in der Bürgermeister-Widmeier-Straße ein - wie sich mittlerweile herausstellte unter falschen Namen.

Nach zweitägigem unauffälligem Aufenthalt in Augsburg bzw. im Hotel ist der Auszug der etwa 165 cm großen, hageren, ca. 30 -jährigen, englisch sprechenden Frau und deren ebenfalls etwa 30 Jahre alten, 180 cm großen und schlanken Begleiter nur noch durch die mittlerweile vorliegenden Aufzeichnungen der Videoüberwachungsanlage nachvollziehbar.

Am Sonntag (02.11.) gegen 22:45 Uhr betrat des vermutlich aus Südosteuropa stammende Pärchen zuletzt das Hotel. Der Zugang zum zu diesem Zeitpunkt unbesetzten Empfangsbereich wurde durch den Zimmerschlüssel ermöglicht. Weiter ist zu erkennen, wie sich die Frau unberechtigten Zugang zum Büro verschaffte und von dort aus durch ein Fenster dem davor stehenden Mann Gegenstände hinausreichte. Seither fehlt von beiden jede Spur.

Neben dem nicht beglichenen Zimmerpreis von annähernd 400 Euro wurde Bargeld in vierstelliger Höhe entwendet. Die Polizeiinspektion Augsburg SÜD hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet unter 0821/323-2710 um sachdienliche Hinweise.


Erstellt am: 04.11.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Fußgänger verteidigt Revier



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Sonntag (02.11.) gegen 16:00 Uhr war ein Pärchen aus dem nördlichen Augsburger Landkreis mit einem Pkw in der Haunstetter Rieslingstraße unterwegs. Die 36-jährige Fahrerin und ihr 42-jähriger Beifahrer trafen dort auf einen 33-jährigen Augsburger und dessen Frau.

Die Beiden befanden sich auf einem Spaziergang und fühlten sich in der Annahme, die Straße sei für den Verkehr gesperrt, durch das fahrende Auto gefährdet. So sah sich der Mann berufen, vor das langsam fahrende Auto zu springen und somit dessen Weiterfahrt zu unterbinden. Während er nun vor dem scharf abgebremsten Wagen stand, warf er der Fahrerin lautstark deren vermeintlichen Verkehrsverstoß vor.

Weder der angesprochenen Frau noch deren Beifahrer war es nun möglich die Situation argumentativ zu bereinigen. Mehrfachen Aufforderungen die Straße freizugeben verhallten. Nahe der endgültigen Eskalation stieg der Beifahrer aus und schob den Mann unsanft von der Fahrbahn.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt - dennoch wird er wohl strafrechtliche Konsequenzen für die Beteiligten zur Folge haben. Der Augsburger hat sich wegen einer Nötigung im Straßenverkehr zu verantworten, da für die Straße entgegen seiner Behauptung kein Verkehrsverbot bestand. Ferner hat er gegen den Beifahrer Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt. Die Polizeiinspektion Augsburg SÜD nahm sich der Ermittlungen an.


Erstellt am: 04.11.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Diebe montieren Reifen ab



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Gestern Nacht brachen bislang Unbekannte in das Firmengelände eines Autohauses im Unteren Talweg ein und entwendeten dort Rad-/Reifenkombinationen im Wert von über 15.000.- Euro.

Die Täter zwickten im Zeitraum 27.10. 19:30 Uhr bis 28.10. 08:30 Uhr den das Firmenanwesen umschließenden Maschendrahtzaun von der Südseite her auf und gelangten hierdurch unberechtigt auf das Gelände. An insgesamt sechs der dort abgestellten Autos wurden jeweils alle vier Räder abmontiert und letztlich mitgenommen. Hierbei handelt es sich um Alu-Kompletträdersätze für Fahrzeuge der Hersteller Volvo und Mazda.

Die Radmuttern und Schrauben ließen die Täter bei den jeweiligen Fahrzeugen zurück.
Hinweisannahme unter 0821/323-3810 (Kriminalpolizei Augsburg).


Erstellt am: 29.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Betrug beim Autokauf



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Ein 25-jähriger Augsburger wurde gestern (27.10.) Nacht Opfer eines Betruges. Der Mann hatte seinen VW Touareg online zum Verkauf angeboten und hierzu einen vielversprechenden Anruf erhalten. Mit dem Kaufinteressenten wurde ein persönliches Treffen an einer Tankstelle in Haunstetten vereinbart.

Hierzu erschienen gegen 22:00 Uhr drei Männer - dem Augenschein nach südländischer Herkunft. Der ursprünglich angestrebte Kaufpreis wurde von diesen argumentativ unter Verweis auf Ölrückstände im Kühlerkreislauf (Kühlerwasser) schnell nahezu halbiert. Dies in Verbindung mit dem vorgezeigten Bargeld veranlasste den Verkäufer letztlich tatsächlich noch vor Ort das Geschäft einzugehen.
Einer der drei Käufer fuhr mit dem Neuerwerb davon - begleitet von den beiden anderen in deren dunklen 5-er BMW mit rumänischer Zulassung.

Erst später wurde der geprellte Verkäufer auf die Betrugsmasche aufmerksam gemacht, bei der während der Fahrzeugbesichtigung am im Grunde technisch einwandfreiem Wagen zumeist Kleinstmengen an Motoröl in den Kühlwasservorratsbehälter eingeleitet werden. Später erklären die vermeintlichen Spezialisten dazu, dass wohl zumindest eine defekte Zylinderkopfdichtung als Ursache in Betracht käme. Die verunsicherten Autobesitzer verkaufen dann gutgläubig den Wagen deutlich unter Wert.

Erschwerend für spätere Ermittlungen kommt letztlich hinzu, dass unter Umständen vorhandenen Kaufverträge mit hoher Wahrscheinlichkeit erfundene bzw. nicht existente Personalien und Anschriften enthalten.

Erstellt am: 28.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Raubüberfall auf Tankstelle



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord berichtet:

Am Mittwoch-Abend, gegen 21.10 Uhr, überfielen 2 Unbekannte Männer eine Tankstelle in der Inninger Straße in Augsburg-Haunstetten.
Die beiden etwa 20 - 25 Jahre alten Männer betraten die Tankstelle, bedrohten mit mitgeführten Schusswaffen eine 45-jährige Angestellte und raubten aus der Kasse
etwa 1000,-- Euro Bargeld.
Anschließend flüchteten die beiden Täter zu Fuß in unbekannte Richtung.

Beschreibung der Täter:
Die beiden Männer waren etwa 20-35 Jahre alt, etwa 180 cm groß und schlank.
Ein Täter war mit einer dunklen Kapuzenjacke mit hellem Emblem am linken Ärmel, einer dunklen Hose, einem Baseball-Cap und Handschuhen bekleidet.
Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.
Der zweite Täter war mit einer grün/grauen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose und Handschuhen bekleidet. Außerdem trug er eine Sonnenbrille.
Beide Männer waren mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Die sofort nach Bekanntwerden eingeleitete Fahndung blieb bislang
ergebnislos.

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg hat die Ermittlungen übernommen.


Erstellt am: 23.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Brandserie geklärt: Tatverdächtiger sitzt in U-Haft



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Eine größere Serie von Bränden im Augsburger Stadtteil Haunstetten gilt als geklärt.

Am vergangenen Freitag (26.09.2014) wurde ein 19-jähriger Augsburger festgenommen, den die Brandfahnder der Augsburger Kripo im Verdacht hatten, für insgesamt 15 Brände in Haunstetten verantwortlich zu sein.

Der Mann war erst kürzlich als Täter des Tiefgaragenbrandes im Offenbachkarree überführt worden. Die weiteren Recherchen ergaben nun auch Verdachtsmomente für vorausgegangene Brandlegungen. Es handelte sich dabei um mehrere Papiercontainer, unter anderem bei einem Autohaus und einer Kindertagesstätte in Haunstetten, sowie um Brandlegungen in einem ehemaligen Schwesternwohnheim und in einem leerstehenden Haus in Alt-Haunstetten.

Darüber hinaus ist der junge Mann auch für den schadensträchtigen Brand (nach derzeitigen Erkenntnissen mit vermutlich mehr als 250.000 Euro Schaden) im Gemeindezentrum auf dem Gelände der Pfarrei St. Georg in der Nacht des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft verantwortlich.

Im Rahmen seiner Vernehmung gestand der junge Mann im Wesentlichen, die seit Anfang des Jahres 2013 gelegten Brände begangen zu haben, mit Ausnahme von drei Wiesenbränden im Siebentischwald im April 2013 und zwei weiteren Kleinbränden im gleichen Jahr.

Der festgenommene Auszubildende handelte - eigenen Angaben zufolge - aus einer allgemeinen persönlichen Unzufriedenheit heraus. Der Heranwachsende wurde am vergangenen Wochenende dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Augsburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der schweren Brandstiftung in einem Fall, in Tatmehrheit mit vorsätzlicher Brandstiftung in sieben Fällen und wegen tatmehrheitlicher Sachbeschädigung in sieben Fällen erlassen und in Vollzug gesetzt. Der mutmaßliche Brandstifter sitzt seitdem in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.


Erstellt am: 30.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Unfallflucht



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Auf dem Parkplatz des XXXL Lutz touchierte am Samstag, 27.09.2014, zwischen 17:05 Uhr und 17:35 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw Mercedes ML vorne rechts. Am geschädigten Fahrzeug fanden sich gelbliche, schwarze und bläuliche Lackanhaftungen. Am geparkten Pkw wurde durch den Anstoß ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro verursacht.

Hinweise an die Polizeiinspektion Augsburg Süd unter 0821/323-2710.

Erstellt am: 28.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ··
 ·· Kreativität vorges..
 ·· PC Service für Sen..
 ·· Die nächste Bewähr..
 ·· Wiedereröffnung de..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2