Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Polizeibericht
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 20.08.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Mit dem Frachtschiff von
Straubing nach Rotterdam“

Mittwoch, 27.08.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Sonneninsel Mallorca“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Polizeibericht: Exhibitionist im Siebentischwald



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Zwei jugendliche Mädchen fuhren bereits am Sonntag Nachmittag gegen 16.15 Uhr auf ihren Fahrrädern durch den Siebentischwald. Sie kamen über die Krankenhausstraße und fuhren gerade aus in Richtung des Lechs (Gassen geräumt). Auf dem Weg dorthin überholten sie eine männliche Person. Als sie wenig später eine Pause einlegten kam dieser Mann schnellen Schrittes auf dem Waldweg zu ihnen. Dabei erkannten die 13-jährigen Mädchen, wie der Mann sein Glied über den nach unten gezogenen Bund seiner engen und kurzen Radlerhose heraushängen ließ. Ohne ein Wort zu sagen oder zu manipulieren lief er an den Beiden vorbei.

Erst am Dienstag entschlossen sie sich zur Anzeigenerstattung, so dass eine Fahndung nicht mehr möglich war. Sie beschreiben den Mann wie folgt:

Ca. 50 - 60 Jahre alt, schlank, kurze graue Haare, Schnauzbart;
er trug ein schwarzes Basecap, eine weißes T-Shirt und eine schwarze Radlerhose.

Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810.


Erstellt am: 23.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Mann schlägt Frau auf offener Straße



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Sonntag gegen 13.20 Uhr kam es zu einem Streitgespräch zwischen einem 19-Jährigen Schüler und seiner 20-jährigen (Ex-)Freundin in der Ellensindstraße. Dort hatten sie sich zu einer Aussprache getroffen. Dabei schlug er sie aber mehrfach mit beiden flachen Händen ins Gesicht und beleidigte sie zudem. Anschließend zerrte er sie in sein Fahrzeug, würgte sie dort massiv und schlug erneut mehrfach auf sie ein. Danach fuhr er mit ihr und gegen ihren Willen über einen Feldweg bis zur Staffelseestraße. Erst dort konnte die 20-Jährige aus dem Auto entkommen und zu Fuß flüchten.

Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710 in Verbindung zu setzten.


Erstellt am: 21.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Vandalismus in Tiefgarage



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Haunstetten - Am Wochenende 11./12.07. verwüsteten Unbekannte eine Tiefgarage in der Königsbrunner Straße. Es wurden Gipskartonwände eingetreten, deren Stützen herausgerissen, Kabelleisten zerstört und Inventar beschädigt. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeinspektion Süd, Tel. 0821/323-2710


Erstellt am: 19.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Handtaschenraub



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Samstag Abend gegen 23.45 Uhr ging ein 33-Jähriger zu einer Tankstelle in der Landsberger Straße. Auf dem Weg dorthin passierte er die Hofackerstraße. Dort trat ihm an einer Baustelle ein Unbekannter entgegen und griff unvermittelt zum Riemen der Männerhandtasche des 33-Jährigen. Der Unbekannte versuchte mit Gewalt, diese zu entreißen, was ihm aber nicht gelang. Auch ein Faustschlag ins Gesicht des Geschädigten und ein Tritt in den Unterleib führte nicht zum Erfolg. Deswegen flüchtete der Unbekannte schließlich.

Der Geschädigte wurde nur leicht verletzt. Eine Behandlung vor Ort war nicht notwendig. Er beschrieb den Täter wie folgt:
Ca. 30 - 40 Jahre alt, auffallend groß, kräftige Figur, dunkel bekleidet;

Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810.


Erstellt am: 07.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am vergangenen Wochenende (28./29.06.2014) wurde ein in der Drususstraße geparkter brauner VW Passat mit einem spitzen Gegenstand auf der linken Fahrzeugseite zerkratzt. Der dabei entstandene Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die PI Augsburg Süd unter der Tel. Nr.: 0821/323 2710 entgegen.


Erstellt am: 03.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Trickdiebe bestehlen gutgläubige Seniorin

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:



Zwei unbekannte Männer haben am vergangenen Dienstag (01.07.2014) bei einer fast 80-jährigen Rentnerin Bargeld und Schmuck erbeutet.

Die Unbekannten, die der Seniorin vermutlich auflauerten, gaben sich als Kripobeamte aus und erklärten der Rentnerin, dass etwas Schlimmes passiert sei. Unter diesem Vorwand gelangten sie in die Wohnung ihres Opfers, wo die weitere „Befragung“ von einem der angeblichen Kripobeamten dann im Wohnzimmer stattfand, während sich der andere in der Wohnung umsah, um die sichere Verwahrung von Geld und Schmuck zu überprüfen. Nachdem sie anschließend der Frau auch noch das Telefonieren verboten hatten, verließen die Beiden das Anwesen wieder. Zu einem späteren Zeitpunkt stellte die Rentnerin dann fest, dass knapp 200 Euro Bargeld und diverse Schmuckstücke fehlen.

Eine zielführende Täterbeschreibung des Duos konnte die Geschädigte nicht abgeben.

Hinweise nimmt die Kripo Augsburg unter der Tel. Nr.: 0821/323 3810 entgegen.

Wieder einmal haben hier dreiste Gauner die Gutmütigkeit eines älteren Menschen auf das Übelste ausgenutzt. Die Polizei rät daher eindringlichst keine fremden Personen in ihre Wohnung zu lassen.

Bei vermeintlichen Amtspersonen lassen Sie sich unbedingt deren Dienstausweis zeigen und tätigen sie bei Unklarheiten einen Rückruf bei der genannten Dienststelle. Lassen Sie dabei Ihre Tür versperrt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus. Treten Sie diesen Leuten bestimmt gegenüber und machen Sie ihnen klar, dass Sie erst Rücksprache halten müssen. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch: Sprechen Sie laut mit ihnen oder rufen Sie um Hilfe!

Es ist übrigens auch kein Fall denkbar, bei dem die Polizei den Aufbewahrungsort von Wertgegenständen z. B. bei einem vermeintlich begangenen Diebstahl in der Nachbarschaft überprüfen muss. Seien Sie also misstrauisch und lassen Sie sich nicht von der Freundlichkeit oder Hilfsbereitschaft Ihres Gegenübers täuschen. Eine gesunde Skepsis bewahrt Sie in den meisten Fällen sicher vor den (finanziellen) Folgen einer so ausgeführten Straftat.

Diese und weitere Tipps finden sich auch im Internet unter:

www.polizei-beratung.de

oder Sie informieren sich persönlich oder telefonisch bei der für Sie zuständigen kriminalpolizeilichen Beratungsstelle für den Großraum Augsburg:

Kripo Augsburg
Gögginger Str. 17
86159 Augsburg
Tel. 0821/323-3737
Fax. 0821/323-3780


Erstellt am: 03.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Mann beschädigt Fahrzeug



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Anwohner teilten am Dienstag Abend gegen 22.30 Uhr eine Person mit, die sich an mehreren im Leisenmahd geparkten Autos zu schaffen machte. Die Nachbarn konnten die Person, einen 25-Jährigen Augsburger, in der Ebereschenstraße stellen und der verständigten Streife übergeben. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 2,5 Promille.

Eine Absuche in der näheren Umgebung ergab, dass an zwei Fahrzeugen die Außenspiegel umgeklappt waren und an einem eine am Fenster angebrachte Deutschlandfahne beschädigt wurde. Da er sich kooperativ zeigte wurde durch die Beamten auf einen Gewahrsam verzichtet und der 25-Jährige in die Obhut eines Familienangehörigen übergeben.

Geschädigte werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710 in Verbindung zu setzten.


Erstellt am: 02.07.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Serieneinbrecher festgenommen

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:



Seit Februar bis Ende April 2014 kam es zu einer Häufung von Einbruchdiebstählen in Wohnungen und Häuser in den Bereichen Haunstetten Süd und Königsbrunn. Der zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Täter drang jeweils durch Aufhebeln oder Einschlagen von Fenster oder Terrassentüren in die Anwesen. Nachdem er mittlerweile durch die akribische Ermittlungsarbeit von Beamten der Kripo Augsburg identifiziert werden konnte, setzte sich der Täter, ein 38-jähriger Rumäne, der im Bundesgebiet keinen festen Wohnsitz hat, zunächst ab.

Am 19.06.2014 kam es erneut zu einen Einbruch, der die Handschrift des 38-Jährigen trug. Nach eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen kam es am 21.06.2014 zur Festnahme des Gesuchten. Eine Polizeibeamtin auf dem Nachhauseweg vom Dienst erkannte ihn in einem Pkw wieder und verständigte die Einsatzzentrale. Bei der Festnahme in der Landsberger Straße in Königsbrunn konnte im Kofferraum des vom Rumänen benutzten Pkw eine Reisetasche mit diversen Einbruchswerkzeug sowie zwei Uhren aufgefunden werden.

Der 38-Jährige erbeutete in den insgesamt 30 ihm zur Last gelegten Einbrüchen Schmuck, Uhren, Silberbesteck, Elektrogeräte und Bargeld im Gesamtwert von über 80.000,-- EUR. Dabei verursachte er einen Sachschaden von über 20.000,-- EUR.

Seitens der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde ein Haftbefehl beantragt, der im Rahmen einer Vorführung durch das AG Augsburg in Kraft gesetzt wurde. Der 38-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft.


Erstellt am: 27.06.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Unfallflucht in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr hörte eine Anwohnerin der Enzianstraße einen lauten Knall. Als sie auf die Straße ging erkannte sie das geparkte und nun beschädigte Fahrzeug ihrer Nachbarin. Dabei handelte es sich um einen VW Polo, bei dem der Stoßfänger, der Kotflügel, der Außenspiegel und die Türe verkratzt waren. Der Schaden beträgt etwa 2.000,-- EUR. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Er habe nach Aussage der Zeugin ein weißes Fahrzeug benutzt.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710.


Erstellt am: 26.06.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Sachbeschädigung an Pkw



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Erst nachträglich wurde eine Sachbeschädigung an einem weißen Pkw Fiat Punto angezeigt, die sich bereits am Mittwoch, 18.06.2014, zwischen 07.30 Uhr und 14.00 Uhr, ereignet hatte. Bislang unbekannte Täter schlugen eine Delle in die linke Fahrzeugseite des in der Hofackerstraße vor dem Anwesen Nr. 7 geparkten Pkw. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd, Tel. 0821/323-2710 bzw. an die PI Augsburg Mitte, Tel. 0821/323-2110.


Erstellt am: 25.06.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ··
 ·· Abbruch von Wohnbl..
 ·· Neue Termine im Me..
 ·· "Augsburg-Tag..
 ·· Neu im Cineplex Kö..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2