Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Polizeibericht
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Samstag, 20.06.15, 11.00 Uhr
Besuch Fugger & Welser Museum

Freitag, 26.06.15, 14.30 Uhr
Spielplatzfest am Händelweg

Mittwoch, 01.07.15, 15.00 Uhr
Klassisches Konzert mit „music now“

Freitag, 03.07.15, 20.00 Uhr
Duo Anaka Konzert

Mittwoch, 15.07.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Berge und Seen zwischen Inn und Bodensee“

Sonntag, 26.07.15, 18.00 Uhr
Serenadenabend

Mittwoch, 05.08.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Thailand – märchenhaftes Bangkok“

Samstag, 15.08.15, 14.00 Uhr
Führung Bunkeranlage

Mittwoch, 26.08.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Glanzpunkte im nördlichen Bayern

Donnerstag, 17.09.15, 18.00 Uhr
Vortrag Salzburger Exulanten

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Polizeibericht: Tödlicher Unfall - Abbiegender LKW überrollt Radfahrerin



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Heute Nachmittag, Dienstag, 30 .Juni 2015, um 14.50 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Landsberger Straße / Inninger Straße im Augsburger Stadtteil Haunstetten ein tragischer Verkehrsunfall mit letztlich tödlichem Ausgang.

Ein 52-jähriger LKW-Fahrer (aus Friedberg) befuhr zur Unfallzeit die rechte Fahrspur der Landsberger Straße in südliche Richtung.

Beim Abbiegen nach rechts in die Inninger Straße übersah er eine 19-jährige Radfahrerin, die auf dem Radweg entlang der Landsberger Straße unterwegs war und die Kreuzung (Inninger Straße) geradeaus in südliche Richtung überqueren wollte.

Die Radfahrerin wurde von dem Lkw erfasst und überrollt. Mit schwersten Verletzungen wurde die 19-Jährige (aus Königsbrunn) ins Krankenhaus (ZentralKlinikum Augsburg) verbracht, wo sie am Abend verstarb.

Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.


Erstellt am: 30.06.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Unfallflucht in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Ein am gestrigen Dienstag (23.06.2015) in der Weddigenstraße am rechten Fahrbahnrand geparkter schwarzer Ford Focus wurde zwischen 05.45 und 14.40 Uhr ebenfalls angefahren und im Heckbereich dermaßen beschädigt, dass hier rund 3.000 Euro an Reparaturkosten anfallen, auf denen der Fahrzeughalter nun sitzen bleibt.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


Erstellt am: 24.06.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Räuber von Passanten gestellt und der Polizei übergeben



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Zwei couragierte Männer haben am gestrigen Freitagnachmittag nicht lange gefackelt und einen Räuber dingfest gemacht.

Kurz nach 16.00 Uhr wollte eine 50jährige Angestellte eines Verbrauchermarktes die Tageseinnahmen zur Postbankfiliale in der Haunstetter Straße bringen. Nachdem sie aus ihrem Auto ausgestiegen war, wurde sie plötzlich hinterrücks am Kopf gepackt und zu Fall gebracht. Der männliche Angreifer entriss der Frau die Geldtasche, welche sie in der Hand hielt, und rannte mit seiner Beute in südlicher Richtung davon.

Zwei Männer im Alter von 45 und 49 Jahren, die den Vorfall beobachtet hatten, nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten den Räuber nach wenigen hundert Metern stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 43 Jahre alten Mann aus Augsburg. Er war bereits in der Vergangenheit wegen einschlägiger Delikte in Erscheinung getreten und wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Angestellte des Verbrauchermarktes erlitt glücklicherweise nur Schürfwunden am Arm.


Erstellt am: 13.06.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Mittwoch (11.06.2015), gegen 11.00 Uhr ereignete sich im Unteren Talweg ein Verkehrsunfall zwischen einem 80-jährigen Pkw-Fahrer und einem 55-jährigen Straßenbahnfahrer. Der 80-Jährige hatte den Unteren Talweg in südlicher Richtung befahren und wollte von diesem nach rechts in den Privatparkplatz der Firma Fujitsu abbiegen. Hierbei übersah er die parallel zum Unteren Talweg fahrende Straßenbahn der Linie 3. Der Straßenbahnfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr in die Beifahrerseite des Pkws. Während die Straßenbahn noch ins Depot überführt werden konnte, musste der Pkw von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden wird auf 27.500 Euro geschätzt. Beide Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt. Während der 80-jährige Pkw-Fahrer nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort ins Zentralklinikum verbracht wurde, begab sich der Straßenbahnfahrer selbstständig zum Arzt.


Erstellt am: 11.06.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Zeugensuche - Steinewerfer auf B17



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

m Montag (25.05.2015), gegen 13.50 Uhr befuhr eine 24-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw, Kia die B17 in Fahrtrichtung Augsburg. Zwischen den Anschlussstellen Köngisbrunn Nord und Haunstetten gab es nach Angaben der Geschädigten plötzlich einen lauten Schlag und zeitgleich einen Riss in der rechten oberen Ecke der Windschutzscheibe. Zu diesem Zeitpunkt fuhr kein anderes Fahrzeug vor der 24-Jährigen, weshalb diese von einem Steinwurf ausgeht. An der Frontscheibe befindet sich ein entsprechender kreisförmiger Einschlag. Eine sofortige Fahndung blieb ergebnislos. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Zeugen werden gebeten sich mit der Autobahnpolizei Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/323 1910 in Verbindung zu setzen.


Erstellt am: 26.05.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Einbruch in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Im Zeitraum vom 13.05.2015, 12.00 Uhr bis 14.05.2015, 11.00 Uhr gelangte ein

unbekannter Täter offenbar über eine im Außenbereich gelegene Kellerabgangstüre in ein Einfamilienhaus in der Roggenstraße. Wie genau er sich Zutritt verschaffte ist noch unklar, im Keller selbst hebelte er jedoch mit einem Stemmwerkzeug zwei Innentüren auf, über die er dann ins Erdgeschoss gelangte.

Hier entwendete er dann nach Angaben der Geschädigten einen Koffer mit persönlichen Papieren aus einem Schrank, andere Gegenstände ließ er unangetastet zurück.

Möglicherweise wurde der Einbrecher auch bei der Tatausführung gestört und flüchtete.


Erstellt am: 15.05.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Einbrüche in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Zu zwei Einbrüchen, die sich am vergangenen Wochenende (Freitag auf Samstag 08./09.05.2015) ereigneten und möglicherweise vom gleichen Täter begangen wurden, werden nun mögliche Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, gesucht.


1) Im Zeitraum zwischen 22.00 und 10.00 Uhr drang ein unbekannter Täter in ein Fitnessstudio in der Haunstetter Straße im Bereich der 230-er Hausnummern ein.
Nachdem er zunächst eine Hintertüre an dem Anwesen aufhebelte, gelangte der Einbrecher in das Objekt, wo er nach Aufhebeln einer weiteren Türe im Sportstudio landete. Dort durchwühlte er offensichtlich den Kassenbereich und entwendete aus einer Kasse Geldscheine und Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich.

Der von ihm angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

2) Im Zeitraum zwischen 23.00 und 08.20 Uhr wurde in eine Sportbar in der Hofackerstraße (in der dortigen Passage) eingebrochen. Über ein Fenster, das zuvor eingeschlagen wurde, gelangte der unbekannte Täter in die Räumlichkeiten der Lounge. Das Büro wurde durchwühlt und der Tresor auf bislang unbekannte Weise geöffnet. Ob und was der Täter daraus entnommen hat, konnte der Geschädigte bislang noch nicht abschließend klären. Möglicherweise fehlt jedoch Bargeld im unteren dreistelligen Eurobereich.

Der Sachschaden hier wurde auf ca. 500 Euro taxiert.

Sachdienliche Hinweise zu den beiden Einbrüchen nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.


Erstellt am: 11.05.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Verkehrsunfall - Fußgänger schwer verletzt



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Am Dienstag (28.04.2015), gegen 15.20 Uhr ereignete sich in der Haunstetter Str. auf Höhe der Hausnummer 56 ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde. Die 23-jährige Fußgängerin überquerte zum Unfallzeitpunkt die Haunstetter Straße, um noch zur Straßenbahn zu gelangen, obwohl die Lichtzeichenanlage für Fußgänger Rotlicht zeigte. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer, der die Haunstetter Str. in nördlicher Richtung befuhr, konnte nicht mehr bremsen und erfasste mit seinem Fahrzeug die Fußgängerin. Die 23-Jährige musste schwer verletzt ins Zentralklinikum eingeliefert werden.

Der 19-Jährige blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Die Haunstetter Str. musste kurzfristig in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Aufgrund dessen kam es in der Haunstetter Str. und den umliegenden Straßen zu Verkehrsbehinderungen. Auf der Gegenfahrbahn kam es im weiteren Verlauf ebenfalls zu einem Verkehrsunfall durch Schaulustige.


Erstellt am: 29.04.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Verdächtiges Ansprechen von Kindern



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Warnmeldung sorgt für Aufregung

Bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 (Oberhausen) ging in der letzten Woche eine Anzeige ein, wonach eine Schülerin von einem unbekannten Mann aus einem Auto heraus angesprochen worden sei. Offensichtlich erregte diese Mitteilung auch bei Eltern von Mitschülern eine gewisse Besorgnis, die auch über die soziale Netzwerke verbreitet wurde und letztlich zu einer Warnmeldung in den Augsburger Schulen führte.

In den Meldungen der sozialen Netzwerke war dann von einem dunklen Mercedes mit Kölner Kennzeichen die Rede.

Am Sonntag (26.04.2015) wurde bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd ein Vorfall angezeigt, wonach eine Schülerin aus dem Stadtteil Haunstetten von zwei Männern angesprochen wurde, die dem Mädchen ein Meerschweinchen zeigen wollten.

Auch hier erfolgten Reaktionen in den sozialen Netzwerken, es wurden Hinweise auf einen dunklen Mercedes mit Kölner Kennzeichen gegeben und auf die Ermittlungen der Kripo in Siegburg in einem ähnlichen Fall verwiesen. Außerdem wurde in Verbindung gebracht, dass zwei Sexualstraftäter in Regensburg entwichen sind.

Die Polizei nimmt Mitteilungen des verdächtigen Ansprechens von Kindern sehr ernst und versucht konkrete Erkenntnisse zu erlangen, die zur Identifizierung der Täter führen. Im Rahmen der bislang durchgeführten Ermittlungen haben sich allerdings keinerlei konkreten Hinweise auf bestimmte Fahrzeuge oder Personen ergeben. Insbesondere im Falle der entwichenen Sexualstraftäter aus Regensburg bestehen keine Erkenntnisse, wonach die Flüchtigen im Zusammenhang mit einem verdächtigen Ansprechen von Kindern in Augsburg stehen. Auch führen die Ermittlungen der dortigen Kripo zu deren Aufenthalt nicht in den Augsburger Raum.

Die Ermittlungen der Polizei zu den geschilderten Vorfällen sind noch nicht abgeschlossen und es wird auch jedem Hinweis nachgegangen.

Die Polizei rät aber auch, gerade in diesen sensiblen Fällen verantwortungsvoll zu handeln. Insbesondere sollten bundesweit bestehende Informationen zu ähnlichen Fällen nicht ungeprüft weitergeleitet werden. Damit werden Zusammenhänge hergestellt, die wiederum zu Gerüchten führen und besorgte Eltern verunsichern. Trotzdem ist es wichtig und richtig Kinder im Umgang mit Fremden zu sensibilisieren und auch verdächtige Wahrnehmungen der Polizei umgehend mitzuteilen.


Erstellt am: 27.04.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Polizeibericht: Einbrüche in Haunstetten



Das Polizeipräsidium Schwaben Nord Augsburg berichtet:

Einbruch in Kiosk

In einen Kiosk am Ilsesee war in der Nacht von Samstag (25.04.2015) auf Sonntag (26.04.2015) im Zeitraum zwischen 17.00 Uhr und 08.30 Uhr eingebrochen worden. Der oder die Täter gelangten über ein Fenster in den Kiosk und entwendeten dort Wechselgeld in Höhe von ca. 200 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Einbruch in Lottogeschäft

Bei einem Lottogeschäft in der Hofackerstraße war ebenfalls in der Nacht von Samstag (25.04.2015), 19.00 Uhr auf Sonntag (26.04.2015), 10.45 Uhr versucht worden die Eingangstüre aufzuhebeln. Der oder die Täter scheiterten jedoch an der Widerstandskraft der Türe und gaben ihr Vorhaben auf, nachdem noch die Glasscheibe der Tür eingeschlagen worden war. Der angerichtete Sachschaden liegt bei ca. 3000 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu den Eigentumsdelikten nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.



Erstellt am: 27.04.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ··
 ·· Bürgerentscheid am..
 ·· Biber-Sichtung am ..
 ·· Haunstetter Wochen..
 ·· Auftakt der Vorber..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen

Anzeige



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2