Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Leser Report
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Sonntag 26.10.14, 19.00 Uhr
Vortrag „Entstehung des Osterglaubens“

Mittwoch 05.11.14, 15.00 Uhr
Diavortrag „Venedig“

Freitag 07.11.14, 14.30 Uhr
und Samstag 08.11.14, 14.30 Uhr

Flohmarkt im Pfarrzentrum St. Pius

Samstag, 08.11.14, 19.00 Uhr
Hoigarta

Samstag 08.11.14, 19.30 Uhr
Benefizkonzert des Gospel-Chors

Freitag 14.11.14 , 14.30 Uhr
Krematorium im Westfriedhof

Sonntag, 16.11.14, 11.30 Uhr
Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Samstag 22.11.14, 13.00 Uhr
und Sonntag 23.11.14, 11.00 Uhr

Hobbykünstlermarkt
„Kreativität vorgestellt“

Mittwoch 03.12.14, 15.00 Uhr
Diavortrag
„Ravenna - die Pracht der Mosaiken“

Freitag, 05.12.14, 19.00 Uhr
Adventskonzert in St. Georg

Freitag, 05.12.14, 15.00 Uhr
und Samstag, 06.1.214, 14.00 Uhr

Christkindlmarkt im
Pfarrzentrum St. Pius

Sonntag ,14.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Sonntag, 21.12.14, 15.00 Uhr
Theater „Die Schneekönigin“

Mittwoch, 07.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Blumeninsel Mainau“

Samstag, 10.01.15, 10.00 Uhr
Epitaphe im Kreuzgang St. Anna

Mittwoch, 21.01.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Sri Lanka - Tropeninsel“

Mittwoch, 28.01.15, 15.00 Uhr
Konzert „Ich weiß, es wird
einmal ein Wunder geschehen“

Donnerstag, 29.01.15, 18.00 Uhr
Historische Grenzsteine in Augsburg

Mittwoch, 04.02.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Karneval in Venedig“

Samstag, 07.02.15, 19.30 Uhr
abarett Augsburger Puppenkiste

Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Leser Report: Impressionen

Karl Wahl berichtet:

Strassenlampe an der Föllstrasse.



(Bild: Karl Wahl)



Abendrot am Sonntag, 19. Okt. 2014, gegen 18:45 Uhr.



(Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 20.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Baumfällarbeiten

Günther Wagner berichtet:

Baumfällarbeiten am 18.10.2014 auf der Westseite des Ruhesitzes Wetterstein.



(Bilder: Günther Wagner)

Erstellt am: 20.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Krähen auf Futtersuche

Karl Wahl berichtet:



Südlich der Inninger- und westlich der Postillionstraße suchen mehr als zwanzig Krähen Futter und genießen vermutlich die wärmende Herbstsonne.

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 15.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Frösche suchen trockenen Platz



Der schwere Regen am Mittwoch, 1. Oktober 2014, bald nach Mitternacht, hat wohl ein paar Frösche dazu veranlasst, in Kellerlichtschächten einen trockenen Platz zu suchen.

Eine Bewohnerin in der Lupinenstrasse holte sie heraus und entliess sie beim grossen Ölbach wieder in die Freiheit. Die Frösche wurden zum Transport in einen roten Eimer getan, deswegen das kräftige Rot auf dem Bild. Die Frösche versuchten, an der Eimerwand hoch zu klettern.

(Text / Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 01.10.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Nachtschicht

Karl Wahl berichtet:



Eine Spinne hat in einer „Nachtschicht“ in unmittelbarer Nähe zueinander drei solcher Netze gesponnen.

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 29.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Abendrot



Abendrot, Schönwetterbot´ 26. September 2014, um 19:00 Uhr.

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 27.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Herbstanfang in Haunstetten

Karl Wahl berichtet:



Gestern war Herbstanfang. Heute der erste Reif auf Wiesen und Dächern und eine erste dünne Eisschicht auf Vogeltränken.

(Text & Bilder: Karl Wahl)

Erstellt am: 24.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Aprilwetter im September

Karl Wahl berichtet:



Oben: Blick aus der Nähe der Wendeschleife der Arena-Linie in Richtung St. Albert.

Unten: Blick von der Lupinenstraße zu St. Georg

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 23.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Teilregenbogen

Karl Wahl berichtet:



Freitag, 19. Sept. 2014, 07:35 Uhr: Teil-Regenbogen über dem Südwesten von Haunstetten.

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 19.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Geheimnisvolle Monstranzbohnen

Karl Wahl berichtet:



Zu einer der vielen Bohnenraritäten gehört die Monstranzbohne, eine Stangenbohne, die sehr hoch wächst, und zwar bis über zweieinhalb Meter hoch. Der Name für die Monstranzbohne stammt vom Aussehen der Kerne, die weiß sind und eine Verzierung wie eine Monstranz und eine Hostie aufweisen. Die Sorte wird wegen ihrer Kerne angebaut, die zum Beispiel einen schönen Eintopf ergeben.

Selbstverständlich gibt es zu dieser eigenartigen Bohnensorte auch entsprechende Legenden. Es soll sich während des 30jährigen Krieges Folgendes ereignet haben: Ein Pfarrer wollte die Monstranz seiner Kirche vor feindlichen Plünderern retten und brachte sie zu einem einsamen Gehöft. Um sie auch dort vor den Feinden sicher zu wissen, vergrub er sie. Damit er die Stelle später wieder finden könne, warf er in die oberste Erdschicht beim Zudecken eine Handvoll Bohnen. Durch die Wirren des Krieges sind viele Leute in dieser Gegend umgekommen, auch der Pfarrer und die Menschen auf dem Gehöft. Die Überlebenden wunderten sich später über die an dieser Stelle aufgehenden Bohnen. Als diese dann reif waren, sah man auf jeder Bohne das Abbild einer Monstranz. Und so kam es, dass die Überlebenden im Boden gruben und die versteckte Monstranz fanden.


Eine andere Legende stammt aus dem Allgäu. Dort wird diese Bohnensorte gerne angebaut, weil sie platzsparend sehr schmal, allerdings auch sehr hoch wächst, und zwar bis zu zweieinhalb Meter und mehr. Als während des 2. Weltkrieges wieder wie im 1. Weltkrieg die Kirchenglocken bis auf eine je Kirche und sogar die Friedhofsglocken für Kriegszwecke beschlagnahmt wurden, packte in einem Dorf im Allgäu die Kirchengemeinde sicherheitshalber alle kirchlichen Geräte aus Silber und aus Gold in eine Kiste und diese wurde in einem Acker eingegraben. Die Sache geriet in Vergessenheit, bis ein Bauer dort pflügte und dabei sein Pferdegespann an der Stelle scheute und stehenblieb. Das geschah immer wieder, bis der Bauer an der Stelle den Boden aufgrub und die Kiste mit den wertvollen kirchlichen Gerätschaften entdeckte. Selbstverständlich wurden die Sachen zur Kirche zurückgebracht. Als der Bauer danach auf der betreffenden Fläche kleine Bohnen anpflanzte, trug bei der Ernte jedes Böhnchen ein Bild, das sehr stark einer Monstranz ähnelt.

Die Hülsen der Stangenbohne bleiben bis zur Reife am Stock. Das Bild entsteht erst bei der Reifung der Kerne. Sie sind reif, wenn es in der Hülse beim Schütteln etwas raschelt.

Diese Sorte wurde wegen ihrer schönen Kerne früher gerne in Klostergärten angebaut. Sie wurden als Rosenkranzperlen aufgefädelt oder kamen als Eintopf auf den klösterlichen Esstisch. Zum Auffädeln als Rosenkranzperlen müssen die Bohnen trocken sein. Mit einer glühenden Nadel kann dann vorsichtig ein Loch durch den Samen gebohrt werden.

Bei einem Wertachbruckertorfest in Augsburg wurden vor einigen Jahren Rosenkränze aus Monstranzbohnen angeboten. Sie kamen aus Polen und kosteten knapp zehn €.

Der Autor dieses Beitrags ist bereit, weil er selbst keinen Garten mehr hat, einem Haunstetter Gartenbauverein einige der Monstranzbohnen zur Anpflanzung zu übergeben, damit diese Sorte weiterhin erhalten bleibt.


(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 17.09.2014

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ·· Haunstetter Wochen..
 ··
 ·· Pfarrei St. Albert..
 ·· Auf großer Fahrt
 ·· Raubüberfall auf T..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2