Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Leser Report
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Leser Report: Impressionen vom 24.02.2015

Karl Wahl hat uns einige Impressionen vom gestrigen Dienstag, 24.02.2015 zur Verfügung gestellt.



Oben: Am Wohnblock neben der Eichendorffschule haben die „Rückbauarbeiten“ begonnen.

Mitte: Am Georg-Käß-Platz blühen schon die ersten Frühlingsboten.

Unten: Im Grundstück des ehemaligen Forsthauses in Siebenbrunn wächst ein kleines Meer von Schneeglöckchen.

(Texte & Bilder: Karl Wahl)

Erstellt am: 25.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Abbrucharbeiten am Georg-Käß Platz

Günther Wagner berichtet:



Die beiden Birken sind weg und die Demontage der Verkleidung ist voll im Gange.

(Text & Bild: Günther Wagner)

Erstellt am: 24.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Haunstetten vom Raureif verzaubert

Karl Wahl berichtet:



Am Montag, 23. Februar 2015, war morgens die Natur noch verzaubert mit Raureif, bevor um die Mittagszeit dann Regen einsetzte.

(Text & Bilder: Karl Wahl)

Erstellt am: 23.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Ein Stück Haunstetten verschwindet

Günther Wagner berichtet:

Update 19.02.2015



Das letzte Bild der Schwedenschenke, bzw. das was noch davon übrig ist. Das Loch war wohl der Bierkeller?

Update 10.02.2015



Mittlerweile kann man den letzten Blick ins Innere genießen.



Und wieder verschwindet ein Stück Haunstetten, Inningerstr. 20a, die "Schwedenschenke", oder kamen nur Einbrecher mit schwerem Gerät?

(Text & Bild: Günther Wagner)

Erstellt am: 19.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Biberdamm in Haunstetten

Karl Wahl berichtet:



(Der Biberdamm knapp südlich eines ehemaligen Betriebsgebäudes der Firma Martin. Bis zum Damm ist das Bachbett randvoll, danach ist der Ölbach wieder ein Rinnsal. - Bild: Karl Wahl)



(Das Bachbett des großen Ölbachs ist randvoll. - Bild: Karl Wahl)

Der große Ölbach war jahrelang nur ein Rinnsal. Seit rund einem halben Jahr ist der Bach immer mehr angeschwollen und tritt stellenweise sogar über die Ufer. Der Autor war der Meinung, dass das Wasser des Ölbachs irgendwo aufgestaut werde. Er suchte und fand innerhalb des Martinigeländes einen Damm, mit dem der Biber den Ölbach anstaute und er somit leicht und ungehindert zu den Bäumen schwimmen konnte, deren Rinde ihm schmeckt.



(Fast jede Nacht nagt der Biber einen anderen Baum an. - Bild: Karl Wahl)



(Knapp südlich der Tuchbleichstraße steht das Wasser schon in der angrenzenden Wiese. - Bild: Karl Wahl)

(Text & Bilder: Karl Wahl)

Erstellt am: 19.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Biber nagt in Haunstetten

Karl Wahl berichtet:

Update 17.02.2015



Nachdem die Bäume am großen Ölbach südlich der Tuchbleichstraße jetzt mit Drahtgittern geschützt sind, frißt der Biber bei der Lupinenstraße an Bäumen weiter, die am Ölbach liegen.


Update 20.01.2015



Immer wieder „besucht“ der Biber „seinen“ Baum südlich der Tuchbleichstraße. In der Nacht vom Montag 19. auf Dienstag, 20. Januar 2015 hat er den Baum abermals „heimgesucht“. Nun hat der Baum nur noch zwei recht schmale, nach oben durchgehende Rindenstreifen, alles andere ist weggenagt. Auch an zwei weiteren Bäumen in nächster Nähe hat er auch schon zu nagen angefangen.

Update 18.01.2015



Dem Biber scheint die Rinde dieses Baumes, der südlich der Tuchbleichstraße steht, ganz besonders gut zu schmecken. Er hat in der Nacht von Freitag, 16. auf Samstag, 17. Januar die Fläche, die er ein paar Tage zuvor schon freigenagt hatte, beträchtlich nach unten vergrößert und daneben eine weitere kleine Fläche angefangen.



In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 13. und 14. Januar 2015, hat ein Biber am großen Ölbach südlich der Tuchbleichstraße erneut einen Baum angenagt.


(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 17.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Heute Vormittag in Haunstetten

Update

Günther Wagner hat uns noch einige HDR-Impressionen (High Dynamic Range -> Hochkontrastbilder) zur Verfügung gestellt.



(Oben: am Brunnenbach, Mitte: "Frozen Drink to go!" an der Endhaltestelle der Linie 3. Unten: Radweg nach Inningen)

Günther Wagner hat uns ein paar Impressionen von der Endhaltestelle der Linie 3 vom heutigen Vormittag geschickt:



(Bilder: Günther Wagner)

Erstellt am: 05.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Haunstetter Impression

Karl Wahl berichtet:



Der Schlauchtrocknungsturm der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten hat jetzt eine Zwiebelhaube.

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 31.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Niedrigster Luftdruck seit 3 Jahren

Karl Wahl berichtet:



So niedrig wie am Freitagmorgen, 30. Januar 2015, war der Luftdruck seit über drei Jahren nicht mehr

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 30.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Leser Report: Beten mit Beat – ein etwas anderer Gottesdienst

Wolfgang Ullmann berichtet:



(Beat'n'Light Church in der Muttergotteskapelle am 24.01.2015 - Bild: Wolfgang Ullmann)

Von außen bereits von weitem sichtbar, war die hell angestrahlte Muttergotteskapelle in Haunstetten vergangenen Samstag Anziehungspunkt für rund 120 Menschen jeden Alters.

Zum dritten Mal hieß es Beat'n'Light in der Pfarreiengemeinschaft St. Albert – St. Georg. Und der Zusatz "Church" auf den Plakaten, ließ erahnen, dass auf die Besucher ein ziemlich ungewöhnlicher Gottesdienst warten würde.

Der Innenraum der Rokoko-Kapelle war farblich zunächst in dunkles Blau getaucht, begleitet von leisen House-Klängen. So lässt sich der Name "Beat'n'Light" sehr gut ableiten - dahinter stehen Meditationen und Gottesdienste, die in professionelle Lichtinstallationen und House-Musik eingebettet sind. Die Initiatoren, Sebastian Huber und Stephan Demharter, standen selbst an den Mischpulten und dirigierten Scheinwerfer, Stroboskopeffekte und Musik, während Subsidiar Rainer Florie, die Eucharistiefeier leitete. In seiner Predigt sprach Florie von den Passwörtern, mit denen die meisten in der heutigen Gesellschaft zu tun haben. Jenes Passwort, welches jeder Mensch persönlich von Gott erhalten habe, um seinem Lebensauftrag nachzukommen, gelte es, selbst zu entschlüsseln.



(Beat'n'Light Church in der Muttergotteskapelle am 24.01.2015 - Bild: Wolfgang Ullmann)

Nach dem Gottesdienst in der vollen Kapelle lud das Organisationsteam, zu einem Umtrunk ein. Julia Kirsch, die zum ersten Mal einen Beat'n'Light Gottesdienst besucht hatte, zeigte sich begeistert und meinte, dass sie beim Nächsten auf jeden Fall wieder dabei sein würde. Das Fazit fiel rundherum überaus positiv aus, da es gelang, gewohnte liturgische Riten auf eine konsequent moderne Richtung zu stellen, die von der Sprache geprägt war, momentane Probleme und Alltagssituationen anzusprechen und trotzdem Gott den höchsten Stellenwert im Gottesdienst einzuräumen.




(Beat'n'Light Church in der Muttergotteskapelle am 24.01.2015 - Bild: Wolfgang Ullmann)

(Text & Bilder: Wolfgang Ullmann)

Erstellt am: 30.01.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ·· Die Geschichte des..
 ·· Erneute Lehrstunde..
 ·· Trachtlerbühne - &..
 ·· Fahrt nach Abensbe..
 ·· Haunstetter Wochen..

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen

Anzeige



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2