Suchen  
 
Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Aktuell
Hauptmenü
HomeAktuellesKalenderForumGalerieQuizUmfragenSponsorenSchaufensterHaunstettenBranchenbuchKleinanzeigenmarktKontakt & Impressum

Anzeige

Login
Nickname

Passwort


Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied?
Jetzt Registrieren

Wetter

Kulturkreis



Mittwoch, 04.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Lieblingsrosen“

Donnerstag, 05.03.15
Vortrag Pater Anselm Grün

Samstag, 14.03.15, 18.15 Uhr
Theaterfahrt
Neusäß Altweiberfrühling

Samstag, 21.03.15,
Fahrt nach Abensberg

Mittwoch, 25.03.15, 15.00 Uhr
Diavortrag „Rundreise durch
den Westen der USA“

Weitere Infos hier


Suchen

Anzeigen

Aktuell: Die Geschichte des E-Werks in Haunstetten



(Das Haunstetter Elektrizitätswerk im ursprünglichen Zustand. Bild: Sammlung Wahl)

Heute vor 110 Jahren begann die Geschichte des Stroms in Haunstetten mit dem Probebetrieb des gemeindlichen Elektrizitätswerks von Haunstetten.

Lesen Sie hier die Geschichte des E-Werks und somit auch der Elektrizität in Haunstetten recherchiert und geschrieben vom Haunstetter Heimatforscher Karl Wahl (klick)

Erstellt am: 01.03.2015

Mehr darüber...   Druckbare Version Kommentar schreiben 




Erstellt am: 27.02.2015

Mehr darüber...   Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Künstlerportrait Hermann Weiche



(Hermann Weiche beim Malen - Bild: Hermann Weiche)

Wir freuen uns, Ihnen einen weiteren Haunstettern Künstler, Herrn Hermann Weiche, vorstellen zu dürfen.

Noch bis Ende März können seine Bilder in der Stadtteilbücherei Haunstetten während der Öffnungszeiten Montag und Donnerstag von 14.00 - 18.00 Uhr und Mittwoch von 10.00 - 13.00 Uhr gesehen werden.

Hier geht's zum Künstlerportrait (klick) und hier finden Sie weitere Werke in unserer Galerie (klick).

Erstellt am: 25.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Wohnblock neben der Eichendorffschule

Karl Wahl berichtet:



Nun wird es ernst mit dem Wohnblock neben der Eichendorffschule.

Er wird abgerissen (Rückgebaut) und stattdessen ein niedriger Kinderhort erbaut. Es stehen bereits mehrere Baucontainer und eine Baumaschine dort.

Davor stand bald nach dem zweiten Weltkrieg ein Kiosk (Lautner) mit Schulartikeln, Zeitschriften, Leihbüchern und Süßigkeiten.
Für den Kiosk wurde das Pachtverhältnis fristgerecht zum 31. März 1952 gekündigt. Dahinter wurde ein Wohnblock der Kreiswohnungsbauhilfe für den Landkreis Augsburg erbaut.

Baubeginn war im Juli 1952. Bereits im Oktober 1952 wurde für den Block Hebauf gefeiert. Der Block hatte fünf Geschoße mit 18 Wohnungen und im Erdgeschoß Diensträume der Polizei und für Teile der Haunstetter Stadtverwaltung.




(Text & Bilder: Karl Wahl)

Erstellt am: 19.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Krähen in der Sonne

Karl Wahl berichtet:



Auch die Krähen genießen die Sonne, die seit einer Reihe von Tagen endlich wieder einmal richtig scheint.

(Text & Bild: Karl Wahl)

Erstellt am: 19.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Kinderbekleidungs- & Spielzeugbörse

Der Elternbeirat des Janusz-Korczak-Kindergarten und der Kinderkrippe berichten:



Erstellt am: 15.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: 5. Faschingsschießen der Hobbyeisstockschützen

Der Haunstetter Stadtrat Josef Hummel berichtet:

Turnier Einladung

Hiermit lade ich Sie zum 5. Faschingsschießen der Hobbyeisstockschützen ein, wieder unter meiner Leitung.

Faschingssamstag den 14.Februar 2015 um 7:30 Uhr
im der Haunstetter Eishalle

Mit Unterstützung der Eisstockschützen des TSV Haunstetten setzen wir das Hobbyturnier zum Wohltätigen Zweck fort. Ich hoffe wieder in Ihrem Sinne.

Teilnahmegebühr pro Moarschaft 50.- €

Die Eisfläche steht am Turniertag ab 7:00 Uhr zum Trainieren zur Verfügung. Der Wettkampf beginnt pünktlich um 8:00 Uhr. Es wird in 4 Kehren geschoben, in einer Moarschaft kann nur ein Turnierspieler mitspielen, bei einer Damenmannschaft dürfen es auch zwei sein. Es soll ja ein Hobbyturnier sein und der Reinerlös einem guten Zweck zukommen. So um 10:00 Uhr machen wir eine Brotzeit und gegen 14.00 Uhr wird das Turnier zu Ende sein.

Die anschließende Siegerehrung und die Übergabe der Spende sind im Stadionstüble, wo die Möglichkeit besteht, etwas zum Essen zu bestellen.

Der Siegermannschaft winkt ein Wanderpokal und die drei Erstplatzierten bekommen Medaillen. Danach gemütlicher Ausklang.
Allen Teilnehmer wünsche ich schon jetzt einen vergnüglichen und sportlich fairen Turnierverlauf.


Erstellt am: 11.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Faschingstreiben in der Eishalle Haunstetten

Die Stadt Augsburg berichtet:

Öffentlicher Eislauf in der Faschingsferienwoche und Faschingstreiben in der Eishalle Haunstetten

Das Sport- und Bäderamt weist darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten für den Eislauf in der Eishalle Haunstetten vom 14. bis 20. Februar sowie am 14. und 15. März ändern. Am Faschingssamstag, 14. Februar, findet ein verlängerter Publikumslauf von 15 bis 18 Uhr statt. Für alle maskierten Eisläufer verringert sich der Eintrittspreis um einen Euro. Die drei originellsten Kostüme werden prämiert. Die Publikumslaufzeiten auf Bahn II im Curt-Frenzel-Eisstadion bleiben auch während der Faschingsferien unverändert.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten in den Faschingsferien auf der städtischen Homepage unter: www.augsburg.de/freizeit/sport/wintersport/eislaufen/


(Quelle: augsburg.de)

Erstellt am: 10.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Bestmögliche Betreuung für Menschen mit Diabetes

Das Klinikum Augsburg berichtet:

Diabeteszentrum am Klinikum Augsburg Süd von Fachgesellschaft erneut ausgezeichnet

Augsburg (ilm) – Diabetes ist eine der häufigsten Volkskrankheiten in Deutschland. Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Vor allem die Zahl der Menschen, die an Diabetes Typ 2 leiden, steigt rasant. Sie alle benötigen eine fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Kliniken. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die die hohen Anforderungen erfüllen. Das Diabeteszentrum am Klinikum Augsburg-Süd in Haunstetten erhielt nun zum wiederholten Mal das Qualitätssiegel „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“.

Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2. Und immer mehr Menschen erkranken an Diabetes Typ 2. Diese Erkrankung verursacht häufig zunächst keine Beschwerden, führt unbehandelt für die Betroffenen jedoch zu ernsten Folgeerkrankungen. Denn ein erhöhter Blutzucker schädigt die kleinen und großen Gefäße. Es kann zu Schlaganfall oder Herzinfarkt, Nierenleiden, Amputationen oder Erblinden kommen. Durch eine gute medizinische Betreuung lassen sich diese Folgeerkrankungen jedoch vermeiden.

Oberarzt Florian Kopp vom Diabeteszentrum am Klinikum Augsburg Süd (Chefarzt: Privatdozent Dr. Markus Wehler) erläutert: „Die Zertifizierung der DDG zeigt uns und unseren Patienten, dass unsere Behandlung in allen Bereichen – von der Therapie über die Beratung bis hin zur Schulung – den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht. Das bringt unseren Patienten Sicherheit und ist für uns und unser Team zugleich eine Anerkennung für die täglich zu leistende Arbeit.“

In den Leitlinien von Fachgesellschaften wie der DDG sind die aktuellen Empfehlungen für die Behandlung von Diabetes in Klinik und Praxis festgehalten. Aus diesen Leitlinien hat die DDG auch die Richtlinien für die Zertifizierung der spezialisierten Behandlungseinrichtungen für Menschen mit Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 abgeleitet. Erhält eine Einrichtung eines der Zertifikate der DDG können Patienten sicher sein, dass sie in dieser Klinik oder Praxis bestmöglich behandelt werden.

Kopp ist optimistisch und betont: „Diabetes kann man zwar nicht im klassischen Sinn heilen. Aber richtig eingestellt und mit entsprechender Schulung kann jeder Patient mit Diabetes gut und ohne große Einschränkungen leben. Dabei helfen wir. Außerdem können wir mit der Zertifizierung können wir Diabetesberater und Diabetologen nach den Leitlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft ausbilden.“


Erstellt am: 10.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

Aktuell: Premium AEROTEC beginnt mit der Fertigung der A350-1000

Premium AEROTEC berichtet:



(Bild: Premium AEROTEC)

Augsburg, 2. Februar 2015 – Bei Premium AEROTEC ist die Produktion für die größte Version der A350 XWB nun im vollen Umfang angelaufen: Am Standort Augsburg hat das Unternehmen mit dem Legen der ersten CFK-Bahnen für die hinteren Seitenschalen der Version -1000 begonnen. Dieser Fertigungsstart liegt im Terminplan. Bereits im Oktober 2014 hatte Premium AEROTEC in Nordenham die Produktion seiner Anteile an der A350-1000 aufgenommen.

Im Beisein von mehr als 200 Mitarbeitern startete am vergangenen Freitag Nachmittag die Augsburger Fertigung im Rahmen einer Feierstunde: Eine hochautomatisierte Legemaschine legte aus CFK-Material die ersten Schichten, aus denen nach dem Aushärten in einem Druckofen (Autoklav) eine Rumpfschale entsteht. Aus den Augsburger Bauanteilen – die beiden Seitenschalen, die Druckkalotte sowie die Fußbodenstruktur – und weiteren Rumpfbauteilen montiert Airbus in Hamburg schließlich die hintere Rumpfsektion des Flugzeugs.

Der Leiter des A350-Programms bei Premium AEROTEC, Joachim Nägele, sagte: „Heute ist die A350-1000 bei Premium AEROTEC in voller Bandbreite in unserer Fertigung angekommen. Unsere Anteile für den hinteren Rumpf sind nun wie geplant drei Monate nach der vorderen Rumpfsektion in Produktion gegangen. Dank einer großartigen Leistung der gesamten Mannschaft und der guten Zusammenarbeit mit unserem Kunden Airbus sind wir auf einem guten Weg, den industriellen Hochlauf im A350-Programm erfolgreich zu meistern. Daran arbeiten wir mit voller Konzentration.“



(Bild: Premium AEROTEC)

Der Produktionschef von Premium AEROTEC, Andreas Fehring, dankte seinem Team: „Es ist großartig, mit einer hochmotivierten Mannschaft an dem modernsten Flugzeug der Welt zu arbeiten. Dafür großen Respekt und vielen Dank! Die exzellente Arbeit, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier leisten, macht mich zuversichtlich für den weiteren Hochlauf.“

Mit der A350 XWB bietet Airbus erstmals ein weitgehend aus Kohlenstofffaserverbundwerkstoff (CFK) gefertigtes Flugzeug an – und Premium AEROTEC ist einer der größten Zulieferer für die CFK-Rümpfe. Während die Version -900 mit knapp 67 Meter Länge bereits im Liniendienst eingesetzt wird, befindet sich die Produktion des rund sieben Meter längeren Schwestermodells -1000 im Anlauf.

Premium AEROTEC produziert an seinem Standort Augsburg die Seitenschalen des hinteren Rumpfs (Sektion 16/18), die Fußbodenstruktur und die Druckkalotte. In Nordenham stellt Premium AEROTEC die vollständige vordere Rumpfsektion 13/14 her. Die vordere und die hintere Rumpfsektion der A350-1000 sind jeweils über drei Meter länger als bei der -900. Die daraus resultierenden statischen Auswirkungen machten bedeutende konstruktive Veränderungen notwendig.



(Bild: Premium AEROTEC)

Mit der Version -1000 werden wichtige Innovationen eingeführt: Für die hochkomplexe Türrahmenstruktur hat Premium AEROTEC gemeinsam mit Airbus erstmals eine eigene CFK-Lösung entwickelt. Sie trägt zu erheblicher Gewichts- und Kosteneinsparung bei. Außerdem führten Veränderungen im Produktionsverfahren (Ablegeverfahren) zu einer bedeutenden Verkürzung der Produktionszeit.

Die CFK-Außenhaut des Rumpfs der A350 XWB zeichnet sich durch ihr geringes Gewicht und ihre Korrosionsfreiheit aus. Die Fertigung der hochkomplexen Rumpfstruktur in Leichtbauweise für die A350 XWB umfasst die weitgehend automatisierte Herstellung der Außenhaut mit einer Harzfaser-Legemaschine (Fiber-Placement-Anlage) sowie das Aushärten im Druckofen (Autoklav). In Augsburg erfolgen diese Arbeitsvorgänge in der eigens dafür errichteten und rund 25.000 Quadratmeter großen A350 XWB-Produktionshalle (Werk I).


(Text & Bild: Premium AEROTEC)

Erstellt am: 02.02.2015

  Druckbare Version Kommentar schreiben 

 
nächste



haunstetten.info ist ein
ToyonGraphics
Werbeagentur Augsburg

Projekt

Aktuellste Artikel
 ·· Die Geschichte des..
 ·· Trachtlerbühne - &..
 ·· Fahrt nach Abensbe..
 ·· Haunstetter Wochen..
 ··

Themen
Aktuell
Computer

Haus & Garten
Leser Report
Internes
Kinderecke
Kino & DVD
Rezepte
Vereine
Polizeiberichte
Verkehr
Wetter

Features

haunstetten.infoon Bilder aus Haunstetten auch bei Flickr Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns bei Facebook Desktop-Hintergründe Neuer Haunstetter Stadtplan Bürger Service Spielplätze in Haunstetten Gottesdienste in Haunstetten Vermisst in Haunstetten


Anzeigen

Notdienste
Notdienstapotheken

Momentan ist der Notdienstkalender nicht aktiv.
Bitte nutzen Sie die Detail-Suche

Hier zur Detail-Suche

Bürgerbüro

Bürgerbüro Haunstetten
Tattenbachstraße 15
86179 Augsburg
Tel: 0821 / 324 - 9999
Fax: 0821 / 324 - 3577
Öffnungszeiten


Google
Google

Anzeigen

Anzeige



haunstetten.info ist ein ToyonGraphics Werbeagentur Augsburg Projekt
Powered by exv2